Ziel des Projektes ist es, die Lernmöglichkeiten der Mädchen und Jungen zu fördern.
Ziel des Projektes ist es, die Lernmöglichkeiten der Mädchen und Jungen zu fördern. © Plan
19.02.2016

Henkel/Pritt - Bildungsprojekt geht in die zweite Phase

Gemeinsam mit dem Düsseldorfer Unternehmen Henkel setzt Plan International ein Bildungsprojekt im Nordosten Brasiliens um. Ziel ist es, die Lernmöglichkeiten der Mädchen und Jungen zu fördern und somit deren Perspektiven zu verbessern. Viele Kinder in der Projektregion haben keinen Zugang zu einer inklusiven, gleichberechtigten und qualifizierten Bildung.

Flankiert wird das Projekt von der Initiative „Entre Escuelas“ (Zwischen Schulen) an europäischen Schulen. Der Startschuss zu der Initiative fiel in Spanien. Weitere Länder sollen folgen. In der jetzt gestarteten zweiten Phase des Wettbewerbs denken spanische Grundschülerinnen und -schüler darüber nach wie sie Kindern in Brasilien helfen können, die Schlüsselfaktoren einer modernen und qualifizierten Bildung zu verstehen. Die Schulen in Spanien sind darüber hinaus dazu aufgerufen sich an der Entwicklung eines „praktischen Leitfadens“ zu beteiligen. Dieser beschreibt die Werte und Merkmale einer idealen Bildung, die Kinder zu verantwortungsvollen Bürgerinnen und Bürgern mit ethischen Werten erzieht und sie befähigt, im eigenen Leben Erfolg zu haben und die Entwicklung ihres Landes voranzubringen.

Die Initiative „Entre Escuelas“ will den Schülerinnen und Schülern helfen, sich ihrer eigenen Realität bewusst zu werden und daraus konkrete Ziele abzuleiten. Außerdem ermutigt die Initiative die Mädchen und Jungen zu experimentieren, aus ihren Fehlern zu lernen, ihre Kreativität zu entwickeln und anderen zuzuhören. In der letzten Phase „Mit einem Lächeln lernen“, die für 2017 geplant ist, können die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Werk- und Bastelarbeiten teilnehmen, zum Beispiel an der Erstellung eines symbolischen Baumes, auf den sie die Werte einer idealen Bildung in Form von Früchten zeichnen oder kleben können. Gleichheit, Respekt und Toleranz sind universelle Werte, auf deren Basis die Schülerinnen und Schüler Geschichten entwickeln.

Die gemeinsame Initiative „Entre Escuelas“ von Pritt und Plan International startete 2015 und entwickelt sich dank der Zusammenarbeit und des Engagements der Fritz Henkel Stiftung stetig weiter.


Interessant? Weitersagen: