Seinen Fans bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel ganz nah: "Kinder brauchen Fans!"-Botschafter David Storl © Plan International
Seinen Fans bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel ganz nah: "Kinder brauchen Fans!"-Botschafter David Storl © Plan International
22.06.2016

DLV-Botschafter bei Deutscher Meisterschaft in Kassel erfolgreich

Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Kassel statt. Als Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes war Plan mit einem gut besuchten Info-Stand und vielen Aktionen im Kasseler Auestadion mit dabei.

So kam David Storl als frisch gekürter Deutscher Meister im Kugelstoßen zu einer Autogrammstunde an den Plan-Stand und erfüllte als Plan-Botschafter viele Fotowünsche seiner Fans.

Mit 11.22 Sekunden trotz Gegenwind wurde Sprinterin und Plan-Patin Tatjana Pinto Deutsche Meisterin über 100 Meter. Eine großartige Leistung, die sie selbst total überwältigte. Die sympathische Läuferin steigert ihre Leistungen seit Wochen und freut sich nun auf die Europameisterschaften in Amsterdam und vor allem auf die Olympischen Spiele in Rio. Erst im vergangenen Herbst wagte sie bereits einen ersten Blick in das Olympiastadion am Zuckerhut und besuchte Plan-Projekte im Nordosten Brasiliens. „Ich studiere soziale Arbeit. Das, was Plan macht, ist beste soziale Arbeit. Es war großartig, erleben zu dürfen, wie wirksam die Plan-Projekte das Leben der Mädchen und Jungen positiv verändern.“
 
Plan wird seit Anfang 2013 als Charity-Partner vom DLV unterstützt. Mit der Übernahme der Patenschaften sind die Athletinnen und Athleten Botschafter von Plans Sportinitiative „Kinder brauchen Fans!“, mit der sich viele weitere Sportlerinnen und Sportler wie Mario Götze und Matthias Steiner für Kinder und ihre Familien einsetzen. Außerdem gehen die Erlöse aus verschiedensten Aktionen des DLV wie der DLV-Fan-Card an das Plan-Projekt Wasser für Schulen und Gemeinden in Ghana. Ziel des Projektes ist es, die Wasser- und Sanitärversorgung in den Regionen Eastern und Volta zu verbessern und damit auch die Kindersterblichkeit zu verringern. In enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden bauen wir in 20 Dörfern Brunnen und Wasserversorgungsanlagen. Rund 80 Prozent der dort lebenden 19.500 Gemeindemitglieder sollen nach Beendigung des Projektes Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.

Tatkräftig unterstützt wurde der gelungene Plan-Auftritt im Auestadion von der Aktionsgruppe aus Kassel.


Interessant? Weitersagen: