30.01.2015

Geschenke an das Patenkind

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – große machen manchmal Probleme. Deswegen hat Plan International seine Bestimmungen für Pakete und Sendungen an die Patenkinder angepasst. Die neue Regelung gilt ab dem 1. Juli 2015.

Patenkinder freuen sich immer über kleine Geschenke von ihren Paten. Wir kennen die Freude, die die Kinder auch miteinander teilen. Wir wollen aber auch vermeiden, dass Neid oder Missgunst entstehen, wenn die Geschenke unterschiedlich groß sind. Die Plan-Teams überprüfen deswegen regelmäßig, wie sich das Verschicken der Geschenke am einfachsten und gerechtesten regeln lässt. Denn eines ist sicher: Befragungen der Patenkinder ergeben, dass die Geschenke weiterhin verschickt werden sollen. Das sagen selbst diejenigen, die noch nie etwas erhalten haben. 

Alle Plan Büros weltweit haben sich verpflichtet, eine reduzierte Gewichtsgrenze von 150g einzuhalten – ohne Ausnahmen. Die kleinen Aufmerksamkeiten müssen in einen DIN A4-Umschlag passen, der nicht dicker als 5cm sein darf. Das erleichtert auch die Zollformalitäten und den Transport in die oft abgelegenen Dörfer. Wir empfehlen maximal zwei Geschenke pro Jahr zu machen. Briefe sehen die Patenkinder, ihre Freunde und Familien gern häufiger. 

Bestellen im Plan Shop
Der Plan Shop passt sein Sortiment den neuen Vorgaben an. Mit Erscheinen des Shop-Katalogs im Juni 2015 werden die neuen Artikel erstmals präsentiert. Bis zum 30. Juni 2015 sind auch noch Bestellungen aus dem bisherigen Sortiment möglich.

Auch wenn Plan International das Gewicht ein wenig reduziert, gibt es weiterhin tolle kleine Geschenkideen: zum Schreiben und Malen oder für den Sport und das gemeinsame Spielen.

Bei Fragen schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info@plan.de oder rufen Sie uns an: +49 (0)40 61140-220.


Interessant? Weitersagen: