Akim und Lim
An den kinderfreundlichen Orten können geflüchtete Kinder aus Südsudan, wie Akim und Lim, unter anderem in Ruhe lesen, lernen und spielen. © Plan International / Philipp Schütz
24.07.2019 - von Lara Betz

Zerrüttete Kindheit: Geschichten von geflüchteten Kindern in Äthiopien

Über 400.000 Menschen sind vor Gewalt, Hunger und Armut aus Südsudan nach Äthiopien geflohen. Fast 90 Prozent von ihnen sind Frauen und Kinder. Sie leben nun in großen Flüchtlingscamps, in denen Plan International sichere Orte für Kinder schafft, an denen sie einfach Kind sein und lernen, zeichnen und spielen können.


Interessant? Weitersagen: