Das international bekannte Model Toni Garrn übergibt einen Scheck an Plan-Geschäftsführerin Maike Röttger © Morris Mac Matzen/Plan
Das international bekannte Model Toni Garrn übergibt einen Scheck an Plan-Geschäftsführerin Maike Röttger © Morris Mac Matzen/Plan
23.07.2015 - von Plan Redaktion

Toni Garrn übergibt 100.000-Euro-Scheck an Plan

Toni Garrn, international bekanntes Model und Botschafterin der Kampagne Because I am a Girl von Plan International Deutschland, hat der Kinderhilfsorganisation heute einen Scheck über 100.000 Euro überreicht. Mit dem Geld fördert sie ein Projekt, über das Plan junge Frauen in Burkina Faso zur Grundschullehrerin ausbildet.

Zusammen mit dem Jeans-Label „Closed“ hatte das Model im vergangenen Sommer drei T-Shirts und eine Jeans entwickelt, die ab Herbst im Handel erhältlich waren. Die Erlöse spendet Toni Garrn an das Projekt „Verbesserte Grundschulbildung für Mädchen“ in <link internal-link in burkina>Burkina Faso. „Ich übernehme gerne Verantwortung für etwas, das mir am Herzen liegt. Deshalb engagiere ich mich mit all meinen Möglichkeiten dafür, dass Mädchen in Entwicklungsländern eine Ausbildung erhalten. Es freut mich sehr, dass so viel Geld über den Verkauf der Closed-Kollektion zusammen gekommen ist,“ sagt <link internal-link internal link in current>Toni Garrn.

Plan-Geschäftsführerin Maike Röttger dankte dem Model für dessen engagierten Einsatz: „Toni hilft mit ihrem großen Engagement, auf die Rechte von Mädchen und Plans weltweite Kampagne <link internal-link internal link in current>Because I am a Girl aufmerksam zu machen. Bei einer Reise nach Burkina Faso im vergangenen Sommer hat sie das Projekt besucht, das durch ihre Unterstützung maßgeblich erweitert werden konnte.“
„Ich fühlte mich mit den Frauen in Burkina Faso verbunden und finde, unabhängig davon, wo wir geboren sind, sollten Mädchen frei darüber entscheiden dürfen, welchen Weg sie gehen wollen. Ich möchte etwas von meinem Glück, das ich im Leben habe, weitergeben. Dafür ist mein Bekanntheitsgrad nützlich“, ergänzt Toni Garrn. Dieses Jahr reist sie nach <link internal-link in>Simbabwe, um weitere Plan-Projekte für Mädchen kennen zu lernen.

Toni Garrn engagiert sich seit 2014 als Botschafterin der Because I am a Girl-Kampagne für das Kinderhilfswerk Plan. Vor einem Jahr besuchte die 23-Jährige Bildungsprojekte für Mädchen in Burkina Faso. Das westafrikanische Land gehört zu den fünf ärmsten Ländern der Welt. Mädchen sind hier besonders stark von mangelnden Bildungschancen betroffen. Toni Garrn schätzt Bildung als hohes Gut. Schon als Jugendliche wurde sie in Hamburg entdeckt. Trotz einer steilen Karriere und vieler Reisen lernte sie weiter und absolvierte das Abitur. Heute läuft sie auf den bedeutendsten Modeschauen der Welt. Sie wurde unter anderem für Kampagnen von Calvin Klein, Prada, Boss, Lagerfeld, L’Oréal, Jil Sander oder Victoria’s Secret gebucht. Toni Garrn unterstützt Plan International seit 2008: Schon mit 16 Jahren übernahm sie ihre erste Patenschaft für ein Mädchen in Vietnam.

Wenn auch Sie Mädchen in Entwicklungsländern unterstützen möchten, können Sie das über unseren <link internal-link internal link in current>Mädchen-Fonds.



Joachim Löw

Der Weltmeister-Trainer ist Pate zweier Kinder in Afrika. Gemeinsam mit NIVEA Beiersdorf und Plan International hat Joachim Löw zusätzlich ein Sport- und Bildungsprojekt für Kinder in Ruanda unterstützt, das kurz vor der WM 2010 in Südafrika auf den Weg gebracht wurde: ein von Plan International angelegter Sportplatz für die Ruhuha-Grundschule im Nordosten Ruandas. Das von Joachim Löw unterstütze Projekt stattete die Schülerinnen und Schüler mit Trikots und Fußbällen aus, außerdem wurden Workshops zur weltweiten Kampagne „Lernen ohne Angst“ durchgeführt. Das Projekt endete im Dezember 2011. 1500 Mädchen und Jungen und 28 Lehrerinnen und Lehrer haben von diesem Projekt profitiert.

Friedrich von Thun

Er ist Schauspieler mit Leib und Seele - und überzeugter Pate. 1997 übernahm Friedrich von Thun seine erste Patenschaft bei Plan International. Zwei Kinder, ein Junge aus Kambodscha und einer aus Thailand, sind mittlerweile volljährig. Seit 2012 ist Friedrich von Thun Pate eines Mädchens aus Kambodscha.

Marie-Luise Marjan

Sonntag für Sonntag ist sie in Millionen deutscher Haushalte präsent: Marie-Luise Marjan ist als „Mutter Beimer“ seit 1985 ein Aushängeschild der ARD-Kultserie „Lindenstraße“. Fast genau so lang engagiert sie sich als Plan-Patin und ist seit 1993 ehrenamtliches Kuratoriumsmitglied der Kinderhilfsorganisation.

Tim Bergmann

Schon als Siebenjähriger wollte Tim Bergmann Schauspieler werden. Der bekannte Filmdarsteller aus München ist in jeder Hinsicht sehr engagiert. Zusammen mit seiner Frau Johanna Richter ist er Pate zweier Mädchen in Kamerun und in El Salvador.

Interessant? Weitersagen: