Plan fördert Beteiligung von Frauen an der Entwicklung der Gemeinden. © Plan
Plan fördert Beteiligung von Frauen an der Entwicklung der Gemeinden. © Plan
24.03.2015

Zivilgesellschaft stärken, Menschenrechte verbessern

In Ägypten lähmen unübersichtliche politische Verhältnisse die Achtung der Menschenrechte sowie das zivilgesellschaftliche Engagement in der Bevölkerung. Besonders in ländlichen Gebieten fehlen Selbsthilfeinitiativen und Organisationsstrukturen.

Oft ist nicht genügend Wissen über die Menschenrechte sowie zivilgesellschaftliche Beteiligungs- und Einflussmöglichkeiten vorhanden. Plan International unterstützt die aktive Bürgerbeteiligung in den mittelägyptischen Regionen Assiut und Sohag durch den Wissensaufbau in lokalen Organisationen. Finanziell vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt, werden Maßnahmen in den Bereichen Organisationsentwicklung, Mitarbeiterentwicklung sowie Netzwerkbildung umgesetzt.

Über 1.800 Gemeindemitglieder profitieren von den Maßnahmen – besonders Jugendliche, die sich ehrenamtlich engagieren. Sie sollen über das Plan-Projekt ihre Rechte kennenlernen und selbstständig vertreten können. Von der damit verbesserten Arbeit der Partnerorganisationen in den Gemeinden profitieren besonders Kinder, Jugendliche, Frauen und Menschen mit Behinderungen.

Dieses Projekt wird unterstützt von:

Interessant? Weitersagen: