Jungen wickeln Stoffreste zu einem Fußball.
07.07.2014

Workshop: Fußbälle aus Flipflops

Kinder in Mitteleuropa kennen es kaum noch: Selbstgebasteltes Spielzeug. Am 10. Juli 2014 veranstaltet das Museum am Schölerberg in Osnabrück einen Workshop. Kinder können dann selbst Fußbälle fertigen – aus Natur- und Reststoffen. Die Aktion findet statt im Rahmen der Ausstellung WeltSpielZeug, die Plan zurzeit in dem Museum präsentiert.

Für ihr Lieblingsspielzeug verwenden Kinder in Entwicklungsländern alles, was sie finden können: Blätter, Gräser, Holz, Steine oder Lehm.

In größeren Siedlungen oder Städten kommen Recycling- sowie Reststoffe hinzu, etwa Plastik, Glas, Stoffe, Pappe, Draht, Metall, Blech oder Kork.

Alle diese Materialien haben eines gemein: sie kosten nichts. Die Kinder finden die Sachen zum Spielzeugbau einfach auf der Straße und in ihrer Umgebung.

Die Grundlagen zum Spielzeugbau sind teilweise sehr begehrt und werden untereinander getauscht. Beispielsweise ausrangierte Badelatschen.

Kreativ zum Kicken
Die Sohlen dieser sogenannten Flipflops eignen sich hervorragend für den Bau von Fußbällen. Das macht ein Workshop erlebbar, den das Museum am Schölerberg am 10. Juli 2014 um 15.30 Uhr organisiert.

Dann werden unter anderem Badelatschen in Stücke geschnitten, mit Tüten oder alten Socken ummantelt – und zum "Kern" eines künftigen Lieblingsballs umgestaltet. Die umwickelten Gummiteile verleihen den selbst gebastelten Fußbällen echte Sprungkraft.

Das können Kinder in Osnabrück selbst ausprobieren und es gleichaltrigen Mädchen und Jungen in fernen Ländern nachtun. Denn wo das Geld armer Familien nicht reicht, um teure Sportausstattung aus Leder zu besorgen, werden Jungen und Mädchen in ähnlicher Weise kreativ.

Anmeldungen für den Fußball-Workshop über das Museum, Tel. (05 41) 56 00 30.

Ausstellung in Osnabrück besuchen
Parallel steht Plans Wanderausstellung WeltSpielZeug auf dem Programm. Rund 250 kreative Spielzeugkreationen von Kindern aus Afrika, Asien und Lateinamerika sind noch bis zum 3. August 2014 in der niedersächsischen Stadt zu bestaunen – und damit kunterbunte Spielsachen, die junge Tüftler selbst gefertigt haben.

Die Ausstellung WeltSpielZeug eignet sich vor allem für Schulkinder, die so besondere Eindrücke von den Lebenswelten Gleichaltriger in armen Regionen sammeln können.

WeltSpielZeug – Spielzeug-Kreationen von Kindern aus Asien, Afrika und Lateinamerika
Museum am Schölerberg
Klaus-Strick-Weg 10
49082 Osnabrück


Interessant? Weitersagen: