Die selbst gebastelten Modellfahrzeuge sind voll einsatzfähig. © Franco Merici
12.05.2014

WeltSpielZeug am Internationalen Museumstag erleben

Am 18. Mai 2014 ist der Internationale Museumstag. Weltweit öffnen Ausstellungshäuser ihre Archive und Sammlungen für das Publikum – und auch Plans Wanderausstellung WeltSpielZeug ist Teil der globalen Aktion. Das Museum am Schölerberg in Osnabrück präsentiert die Blech-Fahrzeuge, Blätter-Puppen, Draht-Rikschas und viele andere Spielzeugkreationen, die Kinder in Entwicklungsländern gebastelt haben.

Für Ausstellungsmacher und Museen gibt es viele Gründe, um zu sammeln. Wissenschaftliche Neugier, der Schutz von Kulturgütern, die Dokumentation von Entwicklungen oder einfach Leidenschaft für Themen – wie etwa das Leben von Kindern in Entwicklungsländern.

So vielfältig wie die Beweggründe für Sammler sind, so vielfältig sind auch die Museen und ihre Präsentationen. Keine Sammlung ist zufällig, alle haben ihre Geschichten und bauen Brücken zwischen kultureller Vergangenheit und der Gegenwart oder schaffen Orte der Begegnung.

Unter dem Motto "Sammeln verbindet – Museum collections make connections" startet am 18. Mai 2014 der diesjährige Welt-Museumstag, um auf die bunte Museumslandschaft aufmerksam zu machen.

WeltSpielZeug in Osnabrück
Was in Mitteleuropa kaum noch jemand kennt, ist anderswo auf der Welt noch weit verbreitet: Kinder machen sich ihr Spielzeug selbst aus Natur- und Reststoffen. Denn industriell gefertigte Spielwaren sind für die meisten Familien in armen Regionen viel zu teuer – und oftmals gar nicht zu bekommen.

Mit großer Kreativität basteln sich die jungen Tüftler all die Dinge selbst, die sie gern zum Spielen hätten. Die ungewöhnlichen Spielzeugkreationen kommen aus 30 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas.

Die Ausstellung WeltSpielZeug eignet sich besonders für Schulkinder, die so besondere Eindrücke von den Lebenswelten Gleichaltriger in armen Regionen sammeln können. Plans Wanderausstellung macht zurzeit im Museum am Schölerberg in Osnabrück Station – und wird damit Teil der globalen Aktionen zum Welt-Museumstag.

Museumstag im Museum am Schölerberg
Das Museum am Schölerberg hat für den 18. Mai 2014 ein vielseitiges Programm organisiert. Passend zur Ausstellung WeltSpielZeug bietet zum Beispiel von 11.00 bis 18:00 Uhr ein Stand Einblicke in das "Upcycling". Als Upcycling wird der Prozess bezeichnet, bei dem aus alten, ausrangierten Dingen, neue Blickfänge gebastelt werden.

Von 11:00 bis 12:00 Uhr sowie 15:00 bis 16:00 Uhr ist die Begehung des Magazins möglich. Zwischen 12:00 und 15:00 Uhr wird die Frage beantwortet, wie ein Herbarium – eine Sammlung getrockneter und gepresster Pflanzen – entsteht.

Einzelheiten zum Aktions-Programm sowie zum freien Eintritt am Museumstag über das Museum am Schölerberg, Tel. (05 41) 56 00 30.

WeltSpielZeug – Spielzeug-Kreationen von Kindern aus Asien, Afrika und Lateinamerika
Museum am Schölerberg
Klaus-Strick-Weg 10
49082 Osnabrück


Interessant? Weitersagen: