Auch das Holthusenbad in Hamburg erstrahlte zum Welt-Mädchentag 2015 in einem kräftigen pink. © Plan
Auch das Holthusenbad in Hamburg erstrahlte zum Welt-Mädchentag 2015 in einem kräftigen pink. © Plan
19.09.2016

Welt-Mädchentag: Bundesweite Aktivitäten von Plan International

62 Millionen Mädchen weltweit gehen nicht zur Schule. Damit wird ihnen Tag für Tag die Chance genommen, ihr Recht auf Bildung wahrzunehmen. Die Belange von Mädchen weltweit sichtbar zu machen und sie in der Wahrnehmung ihrer Rechte zu stärken, ist das Ziel des Welt-Mädchentages der Vereinten Nationen am 11. Oktober.

Die Kinderhilfsorganisation Plan International setzt zum UN-Tag mit ihrer globalen Bewegung Because I am a Girl bundesweit wieder starke Zeichen gegen die Benachteiligung von Mädchen und für mehr Chancengleichheit.

Zu den Höhepunkten gehört die Verleihung des Ulrich Wickert Preises für Kinderrechte am Donnerstag, den 29. September 2016, in Berlin. Prämiert werden die besten nationalen und internationalen Medienbeiträge zu den Rechten von Kindern, vor allem Mädchen. Darüber hinaus wird Plan International Deutschland am 6. Oktober in Hamburg den Bericht „Bildung für Mädchen in der Entwicklungspolitik - Die Bundesregierung auf dem Prüfstand“ vorstellen, der sich mit Handlungsempfehlungen an die Bundesregierung wendet. Plan-Geschäftsführerin Maike Röttger und Because I am a Girl-Botschafterin Toni Garrn stellen die Ergebnisse vor.

Begleitend startet Toni Garrn in Hamburg eine bundesweite Beleuchtungsaktion, die in vielen Städten in Deutschland sichtbare Zeichen für die Belange von Mädchen setzen wird. Am Abend des 11. Oktober erstrahlen auf Initiative von Plan International symbolisch in ganz Deutschland bekannte Gebäude und Wahrzeichen in einem kräftigen Pink. Am selben Tag eröffnet Plan-Pate und Schauspieler Oliver Sauer in der Metropolregion Hamburg zusammen mit Maike Röttger Plans interaktive Ausstellung Weil wir Mädchen sind …. Wie der Alltag von Mädchen in anderen Regionen der Welt aussieht, macht das Kinderhilfswerk für fünf Monate im Stadtmuseum Norderstedt erlebbar.

Flankiert werden die Aktivitäten von einem Parlamentarischen Abend in Berlin am Donnerstag, 20. Oktober 2016. Plan International informiert Abgeordnete und Parlamentarier über die Ergebnisse des Mädchenberichts 2016. Ebenfalls am 20. Oktober wird der Bericht im Bremer Rathaus präsentiert.

Mit der Bewegung Because I am a Girl will Plan International eine Welt gestalten, die Ungerechtigkeit beendet, die Mädchen wertschätzt und ihre Rechte fördert: Dazu gehören
das Recht auf Bildung, das Recht auf körperliche Unversehrtheit, das Recht auf eine menschenwürdige Arbeit. Alle Mädchen sollen gesund aufwachsen, die gleichen Chancen erhalten wie Jungen und ein selbstbestimmtes Leben führen.

Hintergrundinformationen zum Download: www.plan.de/welt-maedchentag


Interessant? Weitersagen: