Kostenlose und qualitativ gute Bildung für alle ist ein fundamentales Menschenrecht und ein erreichbares Ziel. © Plan
Kostenlose und qualitativ gute Bildung für alle ist ein fundamentales Menschenrecht und ein erreichbares Ziel. © Plan
23.05.2016

Video-Livestream der Veranstaltung "Bildung entscheidet über die Zukunft der Menschheit"

Nicht Klimawandel oder Rohstoffe, sondern Bildung ist der Schlüssel für das Überleben der Menschheit. Wie kann die Weltgemeinschaft dieses Menschenrecht auf Bildung weltweit sicherstellen? Darüber diskutieren Experten und ein ehemaliges Plan-Patenkind im Haus der Philanthropie in Hamburg.

Am Montag, den 23.05.2016 lädt das Kinderhilfswerk Plan International um 18:30 Uhr zu einer Podiumsdiskussion ein, bei der es um die globalen Herausforderungen im Bereich Bildung geht. Zu Gast sind Dr. Reiner Klingholz, Direktor des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung, Maike Röttger, Vorsitzende der Geschäftsführung von Plan International Deutschland e.V. und Nobesuthu (Nono) Mgutshini von Plan Simbabwe. Als ehemaliges Patenkind hat Nono Soziologie studiert, arbeitet mittlerweile für das Kinderhilfswerk als Genderbeauftragte und engagiert sich bei „Alight Zimbabwe Trust“, einem Alumni-Netzwerk von ehemaligen Patenkindern.

Die Experten für Bevölkerungsentwicklung Dr. Reiner Klingholz und Wolfgang Lutz schildern in ihrem neuen Buch „Bildung entscheidet über die Zukunft der Menschheit“, wie wichtig die Teilhabe an der Wissensgesellschaft für das Überleben der Menschheit ist und fordern eine globale Bildungsallianz.
Noch ist Bildung für alle keine Selbstverständlichkeit. Gerade Mädchen und junge Frauen stoßen auf zusätzliche Barrieren: Frühe Heirat, frühe Schwangerschaft, Kinderarbeit und eine unsichere Lernatmosphäre. Der neue Weltzukunftsvertrag läutet eine neue Ära ein und wird unsere Gesellschaft nachhaltig beeinflussen. Die Wissenschaftler und Plan International plädieren deshalb für mehr globale Verantwortung.

Plan International Deutschland setzt sich für eine Welt ein, in der sich alle Kinder frei entfalten und entwickeln können. Diese Vision wird nun ebenfalls von 193 Staats- und Regierungschefs getragen, die 2015 die Nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals) verabschiedet haben. Die Weltgemeinschaft hat sich ein Versprechen von historischer Bedeutung gegeben. Dieser Weltzukunftsvertrag soll helfen, bis 2030 Armut zu beenden, die Gleichheit der Geschlechter zu erreichen, Zugang zu Bildung für alle sicherzustellen und Menschenrechte weltweit zu garantieren. Plan International möchte Akteure der Entwicklungszusammenarbeit zusammenbringen, um die Debatte über die Nachhaltigen Entwicklungsziele in die Öffentlichkeit zu tragen.

Die Veranstaltung findet teilweise in englischer Sprache statt. Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Die Veranstaltung "Bildung entscheidet über die Zukunft der Menschheit" können Sie am 23. Mai ab 18.30 Uhr als Videostream live verfolgen. 


Interessant? Weitersagen: