Plan und die SG Flensburg-Handewitt setzen sich für Vielfalt und Gleichberechtigung ein.
Plan und die SG Flensburg-Handewitt setzen sich für Vielfalt und Gleichberechtigung ein (© Benjamin Nolte).
06.12.2018

SG Flensburg-Handewitt setzt Zeichen für Toleranz, Vielfalt und Gleichberechtigung

Das Heimspiel der SG Flensburg-Handewitt am 16. Dezember 2018 gegen den Bergischen HC steht unter einem ganz besonderen Motto: #blaurotbunt! An diesem Spieltag möchte die SG ganz bewusst ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Gleichberechtigung in unserer Gesellschaft setzen.

SG Kapitän Tobias Karlsson hat in der Vergangenheit mit dem Tragen einer Regenbogen-Kapitänsbinde für Aufsehen gesorgt. Zuletzt hat er gemeinsam mit seinem Schuhpartner eine Lösung gefunden, in der DKB Handball-Bundesliga und in der VELUX EHF Champions League Flagge zu zeigen. Die Sohlen seiner Schuhe sind in Regenbogenfarbe und tragen die Schriftzüge „Diversity“ und „Equality“ – Vielfalt und Gleichheit. „Für mich ist das eine Herzensangelegenheit. Wir sind alle gleich und selbst im Jahre 2018 werden noch Unterschiede in unserer Gesellschaft gemacht. Es ist egal, wo jemand her kommt, welche Hautfarbe er hat, an welchen Gott er glaubt oder welche Sexualität er hat. Wir sind alle Menschen“, unterschreibt Karlsson sein Engagement. „Die Idee, einen eigenen Spieltag zu diesem Thema ins Leben zu rufen, freut mich sehr. Vielleicht können wir der Welt da draußen zeigen, für welche Werte die SG Familie und auch der Handball steht!“

Auch Plan International unterstützt die Idee und ist als Charity-Partner der SG Flensburg-Handewitt am Spieltag beteiligt. Denn in Entwicklungsländern haben Mädchen und Jungen mit Behinderungen oft keine Möglichkeit, am Leben ihrer Gemeinden gleichberechtigt und partizipativ teilzunehmen. Während des Spieltages zeigt deshalb eine eindrucksvolle Ausstellung von Plan International in der Halle, wie Inklusion in Entwicklungsländern Kindern und Jugendlichen eine Chance auf ein Leben in Selbstbestimmung ermöglicht. 

Im Rahmen des Spieltages werden zudem vielzählige Aktionen von der SG Flensburg-Handewitt umgesetzt: In Zusammenarbeit mit sechs ortsansässigen, wohltätigen Organisationen stellt die SG insgesamt sechzig Tickets für dieses Liveerlebnis zur Verfügung. Die getragenen Trikots der SG-Spieler werden zudem im Nachgang für wohltätige Zwecke versteigert. Unter dem Hashtag #MachDichbunt startet die SG außerdem eine eigene Social-Media Aktion für Toleranz, Vielfalt und Gleichberechtigung. Mit der Social-Media-Aktion verbunden ist eine Spendenseite der SG zugunsten von Plans Sonderprojekt-Fonds, der u.a. Projekte zu Gleichberechtigung und Teilhabe von Kindern finanziert. Auch Spieler der SG und des Bergischen HC werden an diesem Spieltag Flagge zeigen.

„Gerade in der heutigen Zeit ist es enorm wichtig, ein Zeichen von gesellschaftlicher Tragweite zu setzen. Dieses Thema ist aktueller denn je und unsere SG, sowie der Handball im Allgemeinen, sind die besten Träger einer solchen Botschaft für Vielfalt, Gleichheit und Toleranz und somit auch für respektvollen und friedfertigen Umgang miteinander. Mein persönlicher Respekt gilt allen, die sich offen für Vielfalt, Toleranz und gegenseitigen Respekt einsetzen“, untermauert SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke die Aktion der SG Flensburg-Handewitt. 


Interessant? Weitersagen: