Einen Eimer Wasser transportieren wie in der Sahelzone - erlebbar in der interaktiven Schau.
16.10.2014

Plans Ausstellung Weil wir Mädchen sind … eröffnet in Oldenburg

Kinderhilfswerk zeigt ferne Lebenswelten im Landesmuseum Natur und Mensch.

Hamburg/Oldenburg, 16. Oktober 2014 – Eine traditionelle indische Hochzeit vorbereiten, Wasser im Eimer auf dem Kopf transportieren wie in der Sahelzone oder virtuell in einem Bus durch die Anden touren – das Publikum kann sich ab diesem Wochenende im Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg auf eine spannende Weltreise begeben. Viele scheinbar alltägliche Dinge können selbst ausprobiert und so Gegensätze zwischen dem Leben hierzulande und in einem fernen Kontinent erfahren werden. Die Ausstellung Weil wir Mädchen sind … des Kinderhilfswerks Plan macht dies an Mitmachstationen erlebbar. Begleitet wird sie in Oldenburg durch ein umfangreiches Programm mit Workshops, Aktionstagen und Führungen.

„Die Ausstellung ist echt gut“, sagt die Plan-Patin und Jung-Schauspielerin Amber Bongard über die Präsentation. „Ich meine, ich kann zur Schule gehen und Schauspielen, während viele Mädchen in Afrika, Asien und Lateinamerika dazu keine Möglichkeit haben. Das muss sich ändern und darum unterstütze ich Plan und Weil wir Mädchen sind …"

„Die Wanderausstellung von Plan ist in dieser Weise einmalig und macht exemplarisch erfahrbar, wie Mädchen anderswo mit ihrem Leben zurechtkommen“, sagt Dr. Peter-René Becker, Direktor des Landesmuseums Natur und Mensch. „Sensibel sind Themen wie Benachteiligung und Vernachlässigung auch für ein jüngeres Publikum aufbereitet – und natürlich die vielen bunten Seiten anderer Kulturen.“

Weil wir Mädchen sind … wendet sich an Mädchen und Jungen ab acht Jahren sowie Familien, Schulen, Einzelbesucher und Gruppen. Die interaktive Schau ist ab 18. Oktober 2014 im Landesmuseum Natur und Mensch zu erleben. Informationen zum Begleitprogramm sowie Anmeldungen über das Museum Tel. 0441 9244-306, www.naturundmensch.de.

Mit der Plan-Präsentation startet das kosmopolitische Kunstprojekt „Sammlung Weltensand“ im Landesmuseum Natur und Mensch. Ab 21. Oktober 2014 kann das Publikum dort die Entstehung mitverfolgen. Mit Sandarten aus verschiedenen Regionen der Welt realisiert die Künstlerin Elvira Wersche geometrische Muster in einem mehrtägigen Arbeitsprozess und schlägt eine symbolische Verbindung zwischen den Welten sowie zur Ausstellung Weil wir Mädchen sind …

Weil wir Mädchen sind ... – Mädchenwelten in Afrika, Asien und Lateinamerika
18. Oktober 2014 bis 12. April 2015
Landesmuseum Natur und Mensch, Damm 38-44, 26135 Oldenburg i. O.

Weitere Informationen und Fotos:
Plan International Deutschland e.V., Kommunikation, Bramfelder Straße 70, 22305 Hamburg

 

 


Interessant? Weitersagen: