Die Situation von Mädchen in Mali ist unter anderem Thema der Ausstellung "Weil wir Mädchen sind...".©Plan
Die Situation von Mädchen in Mali ist unter anderem Thema der Ausstellung "Weil wir Mädchen sind...".©Plan
06.01.2016

Plan verlängert erfolgreiche Ausstellung „Weil wir Mädchen sind“ in Speyer

Über 400.000 Besucherinnen und Besucher zählt das Kinderhilfswerk Plan International Deutschland in seiner interaktiven Schau „Weil wir Mädchen sind …“ seit dem Start im Januar 2006. Wegen des großen Zuspruchs verlängert das Historische Museum der Pfalz die Ausstellung bis zum 3. April 2016 in Speyer.

Allein im Historischen Museum der Pfalz in Speyer, in dem die Wanderausstellung seit September 2015 Station macht, erlebten bislang über 12.000 Gäste die ungewöhnliche Weltreise. Drei Mädchen aus Afrika, Asien und Lateinamerika nehmen das Publikum mit zu einer Visite in ihre farbenfrohen Heimatregionen. Themen wie Gewalt und Zwangsverheiratung werden auch für ein jüngeres Publikum sensibel vermittelt. „Unsere Ausstellung war ursprünglich für eine Laufzeit von drei Jahren vorgesehen“, sagt Maike Röttger, Vorsitzende der Geschäftsführung von Plan International Deutschland. „Weil wir Mädchen sind … tourt jetzt schon seit zehn Jahren durch die Museen – und wir erhalten immer neue Anfragen. Dieser Erfolg überwältigt uns und zeigt, dass die Öffentlichkeit bereit ist, sich mit der Frage nach mehr Chancengleichheit auseinanderzusetzen.„

Statt bis zum 17. Januar 2016, wird Weil wir Mädchen sind … noch bis zum 3. April 2016 in Speyer erlebbar bleiben. Die Veranstalter führen ihr Begleitprogramm mit Rundgängen und Workshops fort. Am Sonntag, den 10. Januar 2016 wird dort um 18:30 Uhr auch der Dokumentarfilm „Girl Rising“ mit anschließender Gesprächsrunde präsentiert, der Besuch der Vorführung ist kostenfrei. Informationen und Gruppen-Anmeldungen über das Historische Museum der Pfalz, Tel. +49 (0)6232 1325-0, info@museum.speyer.de.

Schirmherrin Senta Berger startete für Plan International die Erlebnisausstellung am 6. Januar 2006 im Historischen Museum Hannover. Die Schauspielerin engagiert sich für die Plan-Kampagne Because I am a Girl, in deren Rahmen Weil wir Mädchen sind … gezeigt wird. Die Mitmachausstellung präsentiert auf besondere Weise Eindrücke vom Leben Djenebous in Mali, Ashas in Indien und Yoselins in Ecuador und macht auf die Benachteiligung von Mädchen weltweit aufmerksam. Mit dem interaktiven Angebot setzten sich Besucherinnen und Besucher ab acht Jahren bereits in insgesamt 15 Museen in Deutschland sowie jeweils einer Station in Österreich und der Schweiz auseinander. Die nächste Station ist im Großraum Hamburg.

Weil wir Mädchen sind … – Mädchenwelten in Afrika, Asien und Lateinamerika

6. September 2015 bis neu zum 3. April 2016
Historisches Museum der Pfalz Speyer, Domplatz 4, 67346 Speyer
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr

www.museum.speyer.de und www.plan.de/wwms


Interessant? Weitersagen: