Kinder sollen in Kambodscha besser eingebunden und an Entwicklungsprozessen in ihrer Umgebung beteiligt werden.
04.07.2014

Neue Richtlinie stärkt Kinderbeteiligung

Erstmals gelten in Kambodscha nationale Richtlinien zur Beteiligung von Mädchen und Jungen. Mithilfe von Plan schrieb das südostasiatische Land ein solches Regelwerk fest, das nun landesweit eingeführt werden soll.

Seit Kambodscha 1992 die UN-Kinderrechtskonvention ratifizierte, unternahm das Königreich zahlreiche Schritte, um Mädchen und Jungen besser einzubinden. Kinder sollen mehr Mitspracherechte bekommen und an Entwicklungsprozessen in ihrer Umgebung beteiligt werden.

Nun ist es soweit: Vertreter der Regierung und vom Kinderhilfswerk Plan stellten ein neues nationales Regelwerk vor. Es legt die Wege und Möglichkeiten fest, wie Kinder ihre Meinungen äußern und beteiligt werden können. Ende Juni wurde es in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh der Öffentlichkeit präsentiert.

"Dank der technischen und finanziellen Unterstützung durch Plan Kambodscha haben wir nun solche Richtlinien", sagte Soeung Sarsochetta, Staatsministerin für Arbeit und Bildung. "Diese erleichtern es, eine Beteiligung der Kinder bei gewichtigen Fragen und Aktivitäten zu garantieren. Ich unterstütze die Verankerung dieser Richtlinien auf allen staatlichen Ebenen."

Plan spricht sich ebenfalls für eine zügige Einführung des Regelwerks auf Gemeinde-, Distrikt- und Provinzebene aus. Viele erwachsene Einwohner des südostasiatischen Landes kennen bislang kaum die Bedeutung der Kinderpartizipation und der Notwendigkeit von Maßnahmen zu ihren Schutz. Das soll sich nun ändern.

Die 17-jährige Heng vom "Netzwerk der Kinderadvokaten" zeigte sich begeistert: "Diese Richtlinien geben Kindern wie mir mehr Möglichkeiten, sich einzubringen oder Bedenken zu äußern. Außerdem hilft es uns in den Kinderclubs überall im Land dabei, die Beteiligung von Mädchen und Jungen messbar zu machen."

Die Richtlinien wurden unter Mitsprache von Mädchen und Jungen gemeinsam mit Regierungsstellen und Plan International Kambodscha entwickelt. Auch lokale Partner und andere Nichtregierungsorganisationen waren eingebunden.


Interessant? Weitersagen: