Jungen und Mädchen in Honduras sollen gleichberechtigt aufwachsen.
11.09.2014

Mit Fußball für mehr Gleichberechtigung

Plan startet in Honduras ein zweijähriges Projekt für mehr Geschlechtergerechtigkeit. In Workshops und mit Fußballtrainings stärkt das Kinderhilfswerk das Selbstbewusstsein der 360 Teilnehmerinnen. Zwischen sieben und 18 Jahren sind die Mädchen alt, die mithilfe von Plan ihr Wissen über Rechte und Mitbestimmung ausbauen.

Im Rahmen des Projektes schließen sie sich in Gruppen zusammen, die künftig bei Fragen zur Gemeindeentwicklung Mitsprache haben sollen. Parallel informiert Plan Jungen sowie Eltern, Lehrkräfte und lokale Organisationen über die Bedeutung eines gleichberechtigten Miteinanders von Frauen und Männern.

Das begleitende Fußballtraining stärkt das Selbstvertrauen der Teilnehmerinnen und den Teamgeist. Ihre Präsenz auf den Fußballplätzen der Gemeinden und öffentliche Mädchenfußball-Turniere stehen für ein sichtbares Aufbrechen traditioneller Geschlechterrollen in Honduras. Mit dem Vorhaben werden die Interessen und Rechte von Mädchen besser vertreten.


Interessant? Weitersagen: