Mario Götze ist ab 15. Mai in TV-Spots von Plan zu sehen.
14.05.2014

Mario Götze in TV-Spots für Plan

Fußballprofi engagiert sich für Brasilien-Projekt des Kinderhilfswerks.

Hamburg, 14. Mai 2014 – Als Plan-Pate und Botschafter der Sportinitiative „Kinder brauchen Fans!“ engagiert sich Mario Götze für das Mädchenfußball-Projekt des Kinderhilfswerks Plan International. Deshalb ist der Nationalspieler ab 15. Mai in TV-Spots zu sehen, in denen er auf die Herausforderungen im Nordosten Brasiliens aufmerksam macht und zeigt, was Plan dort für die Mädchen und Jungen tut. „Die Mädchenfußball-Projekte von Plan International stärken die Mädchen im Nordosten Brasiliens und geben ihnen durch Bildung die Chance auf eine bessere Zukunft“, sagt der Ausnahme-Fußballer und weist auf seiner Webseite www.mario-goetze.com auf sein Engagement hin. Denn neben Fußball-WM, Samba und Traumstränden hat Brasilien noch eine andere Seite: Die Kluft zwischen Arm und Reich, zwischen Gewinnern und Verlierern, klafft immer weiter auseinander. Allein acht Millionen Kinder und Jugendliche leben unterhalb der Armutsgrenze. Vor allem der Nordosten ist von bitterer Not und Perspektivlosigkeit geprägt.

Auch auf der neuen Web-Seite von Plan www.Kinder-brauchen-Fans.de informiert das Kinderhilfswerk über das Mädchenfußball-Projekt, das Engagement von Mario Götze und die Möglichkeit der Projekt-Patenschaft im WM-Land. In den Projektgebieten Codó und São Luís, im Bundesstaat Maranhao, leiden viele Menschen an Mangelernährung. Mädchen werden schon im Teenageralter ungewollt schwanger. Arbeitslosigkeit, Drogen, Kinderhandel und Prostitution sind alltägliche Probleme. Vor allem Mädchen sind oft ausgegrenzt, chancenlos und werden häufig Opfer von Gewalt, sowohl in ihrer eigenen Familie als auch in ihren Dörfern.

Ziel des Mädchenfußball-Projekts ist es, die Gleichberechtigung der Geschlechter sowie die Bürgerbeteiligung von Mädchen, Jungen und Gemeindemitgliedern zu fördern. Die Mädchen erzielen bessere Schulergebnisse, werden gesünder und können ihr Selbstbewusstsein stärken. Mit Hilfe der breit angelegten Maßnahmen will das Kinderhilfswerk dazu beitragen, die geschlechtsspezifische Gewalt gegen Frauen und Mädchen in den Gemeinden nachhaltig zu reduzieren. „Unser Ziel ist es, mit den TV-Spots mehr Menschen für das Thema Entwicklungszusammenarbeit zu interessieren. Wir möchten sie motivieren, Plan-Programme weltweit und jetzt vor allem in Brasilien zu unterstützen und auf diese Weise die Lebensumstände von noch mehr Kindern, ihren Familien und Gemeinden zu verbessern“, sagt Wolfgang Porschen, in der Geschäftsführung von Plan verantwortlich für die Sportinitiative „Kinder brauchen Fans!“. „Durch das Engagement von Mario Götze können wir die Aufmerksamkeit auf die Situation der Mädchen und Jungen im Nordosten Brasiliens lenken. Dafür danken wir dem Nationalspieler.“

Weitere Informationen, den Spot und ein Interview mit Mario Götze erhalten Sie bei:


Interessant? Weitersagen: