„Kinder brauchen Fans!“-Jugendmannschaft spendet für Malawi-Projekt
26.01.2018

„Kinder brauchen Fans!“ - Jugendmannschaft spendet für Malawi-Projekt

Seit 2015 unterstützt die 4. C-Jugendmannschaft des Niendorfer TSV in Hamburg als „Kinder brauchen Fans!“-Botschafter die Arbeit von Plan. Immer wieder haben sie gemeinsam mit Botschaftern wie der SG Flensburg-Handewitt oder Rennrodler Felix Loch auf die Bedürfnisse von Kindern in Entwicklungsländern aufmerksam gemacht.

Im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier Ende vergangenen Jahres haben die Jungs gemeinsam mit ihren Eltern 650 Euro an Plan gespendet. Das Geld geht an das Projekt „Schulbildung für Kinder in Malawi“. Überfüllte Klassen, fehlende Möbel und der Mangel an Lehrmaterialien beeinträchtigen häufig die Lernbedingungen in dem ostafrikanischen Land. Auch an den beiden Grundschulen Mkoma und Malika im Projektgebiet Lilongwe fehlt es an Räumlichkeiten. In Mkoma stehen für die 2.574 Schülerinnen und Schüler nur 16 Klassenzimmer zur Verfügung – das sind durchschnittlich 160 Kinder pro Klassenraum. Der Großteil der Mädchen und Jungen sitzt auf dem Boden, teilweise muss der Unterricht auch im Freien stattfinden. Die Situation an der Malika-Grundschule ist ähnlich. Beide Schulen haben zudem keine angemessenen Sanitäranlagen.

„Wir wissen einfach, dass es uns so viel besser geht als den meisten Kindern in Entwicklungsländern“, sagt der 13-jährige Mauritz, Spieler der Jugendmannschaft. „Wir können zur Schule gehen und haben die Chance, im Leben das zu machen, was wir wollen. Wir können spielen, haben Hobbys und gehen zum Arzt, wenn wir krank sind. Das alles haben viele Kinder in Malawi zum Beispiel nicht. Wir wollen aber, dass alle Kinder die gleichen Chancen haben wie wir – egal wo sie leben. Deshalb machen wir als Mannschaft darauf aufmerksam, dass Plan International sich für all diese Kinder einsetzt. Wenn alle zusammen halten und sich dafür einsetzen, können wir etwas bewegen.“

In dem Bildungsprojekt in Malawi werden zehn neue Klassenzimmer gebaut. 15 bestehende Räume werden renoviert, neue Wasserversorgungssysteme eingerichtet, die Schulen mit Lehrmaterialien und Möbeln ausgestattet. Um die Unterrichtsqualität zu verbessern, nehmen 60 Lehrkräfte und das Schulmanagement an Fortbildungen teil. Angrenzend an die Schulen werden acht Unterkünfte für Lehrkräfte gebaut. Lehrerinnen und Lehrer können so in direkter Nähe zur Schule wohnen. Denn aufgrund langer Arbeitswege haben auch sie häufig Schwierigkeiten, rechtzeitig die Schule zu erreichen – vor allem in der Regenzeit.
Insgesamt baut Plan an beiden Projektschulen 23 neue und nach Geschlechtern getrennte Latrinen, 15 für Mädchen und acht für Jungen, sowie drei Waschräume speziell für Mädchen.

Auch Weltmeisterschütze Mario Götze, seit 2014 Unterstützer von Plan, engagiert sich für dieses Projekt und ist begeistert von dem Einsatz der jugendlichen Kicker. Um das zu würdigen hat er die Mannschaft mit einem signierten Trikot belohnt. Die Jungs der Niendorfer TSV-Mannschaft sind begeistert, dass ihr großes Vorbild ihr Engagement so honoriert. 



Interessant? Weitersagen: