Protagonistinnen des Abends von links nach rechts: Berti Kamps, hielt einen Vortrag über eine Reise durch Bhutan, Nicole Dembowski und Petra Menting, Mitarbeiterinnen der Volksbank Schermbek, Kerstin Straub, Leiterin Kommunikation Plan International Deut
Protagonistinnen des Abends von links nach rechts: Berti Kamps, hielt einen Vortrag über eine Reise durch Bhutan, Nicole Dembowski und Petra Menting, Mitarbeiterinnen der Volksbank Schermbek, Kerstin Straub, Leiterin Kommunikation Plan International Deutschland © Volksbank Schermbek
22.12.2016

„Frauen und Finanzen:“ Volksbank Schermbeck feiert 10-jähriges Jubiläum

Zehn Jahre „Frauen und Finanzen“ – Zur Jubiläumsgala der Veranstaltungsreihe lud unser Unternehmenspartner Volksbank Schermbeck in die Freiraum-Scheune in Üfte. Als eine von zwei Referentinnen des Abends war auch Kerstin Straub, Abteilungsleiterin Kommunikation bei Plan International Deutschland, geladen. In ihrem Vortrag unterstrich sie die Bedeutung von Bildung und Berufsbildung als Grundlage eines selbstbestimmten Lebens: „Damit Mädchen und junge Frauen ihr Leben in die eigenen Hände nehmen können, müssen sie auch in der Lage sein, eine bezahlte, menschenwürdige Arbeit zu finden, um sich ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen zu können. In verschiedenen Projekten unterstützt Plan junge Frauen und Mädchen dabei, sich für die Anforderungen des Arbeitsmarktes zu qualifizieren.“

Eines dieser Bildungsprojekte setzt Plan in Simbabwe um, einem Land mit einem besonders hohen Anteil arbeitsloser junger Frauen. Im Rahmen des Projektes „Berufliche Perspektiven eröffnen“ bildet Plan die Teilnehmerinnen in Handwerksberufen wie Bäckerin oder Schneiderin aus.

Erträge aus VR-Sparbrief für Umwelt-Projekt in Sri Lanka


Die Volksbank Schermbeck unterstützt die Arbeit von Plan seit 2011 mit einer ganz besonderen Form der Geldanlage: Mit den Erträgen des VR-Sparbriefes finanziert das Bankhaus im nordrheinwestfälischen Kreis Wesel sechs Patenschaften für Kinder in Bangladesch, Ghana und Nicaragua und engagiert sich zusätzlich für das Plan-Projekt „Schutz und Bildung für gefährdete Kinder“ in Sri-Lanka. Die Idee hinter dem VR-Sparbrief: Das Geld der Anleger arbeitet zusätzlich auch für Menschen in Entwicklungsländern. Mit einer Geldanlage im VR-Plan-Sparbrief werden – wie bei einem konventionellen Sparbrief – feste und garantierte Zinsen erwirtschaftet. Die Sparer erhalten 50 Prozent der Erträge tatsächlich ausgezahlt, die andere Hälfte wird von der Volksbank aufgestockt und kommt den sechs Patenkindern sowie dem Wasser- und Umwelt-Projekt in Sri Lanka zugute.


Interessant? Weitersagen: