Vom 9. bis 30. April 2014 werden mehr als 130 bpp-Fotografen in ihren Studios Kunden fotografieren und ihr Honorar aus den Shootings an Plan spenden.
01.04.2014

Charity-Aktion "Smile4aSmile – Lächle in die Kamera, um anderen ein Lächeln zu schenken"

Der bund professioneller portraitfotografen (bpp), eine der größten Initiativen von Berufsfotografen in Europa, will ein Zeichen setzen, um Kindern in Not zu helfen. Mit der Charity-Aktion "Smile4aSmile– lächle in die Kamera, um anderen ein Lächeln zu schenken" sammelt der bpp Geld für das Plan-Projekt "Wasser für Äthiopien".

„Das Motto Smile4aSmile ist aus der Idee vieler unserer Mitglieder heraus entstanden, sich karitativ in einem gemeinsamen Projekt engagieren zu wollen“, so Michael Belz, Geschäftsführer des bpp.

Vom 9. bis 30. April 2014 werden mehr als 130 bpp-Fotografen in ihren Studios Kunden fotografieren und anschließend ihr Honorar aus den Shootings an Plan spenden. Für nur 50 € können interessierte Kunden ein einmaliges Porträtshooting von sich, ihrer Familie oder von ihren Kindern machen lassen - und tun ganz nebenbei etwas Gutes. Jeder Porträtkunde erhält ein qualitativ hochwertiges Wandbild in der Größe DIN A4 sowie eine Bilddatei in Webauflösung, um das Charity-Porträt auch online allen Freunden und Bekannten zeigen zu können. Über diesen Link können Sie herausfinden, welche Fotografen in Ihrer Nähe an der Aktion teilnehmen.

Alle Einnahmen fließen, abzüglich der Mehrwertsteuer, in das Projekt "Wasser für Äthiopien". Im Rahmen des Projektes wird die Wasserversorgung der Kinder und ihrer Familien in der Region Amhara in Äthiopien nachhaltig sichergestellt und die Hygienesituation verbessert. Insgesamt werden rund 20.000 Menschen durch das Projekt erreicht. Zu den wichtigsten Maßnahmen gehören der Bau von neuen Wasserentnahmestellen und die Sicherung bereits bestehender Wasserressourcen. In Privathaushalten und Schulen unterstützt Plan den Bau von Latrinen, um so die sanitäre Versorgung weiter zu verbessern.

Weitere Infos zum Charity-Projekt finden Sie hier.


Interessant? Weitersagen: