Die Brose Baskets unterstützen Plan auch mit Bandenwerbung.
09.05.2014

Brose Baskets sind Charity-Partner von Plan

Der sechsmaliger Deutscher Meister im Basketball aus Bamberg unterstützt ein Patenkind und das Projekt "Kinderleben schützen – HIV/AIDS verhindern" in Uganda des Kinderhilfswerks.

Plan International Deutschland e.V., eines der größten und ältesten Kinderhilfswerke weltweit, wird Charity-Partner der Brose Baskets aus Bamberg. Beide Partner verbindet die Förderung von Mädchen und Jungen sowie Werte wie Fairness, Solidarität und Teamgeist. Mit der Initiative „Kinder brauchen Fans!“ helfen Plan und der sechsmalige Deutsche Meister aus der Beko Basketball Bundesliga nun gemeinsam benachteiligten Kindern in Entwicklungsländern. „Genau wie wir Spieler nur mit der Unterstützung unserer Fans Höchstleistungen erreichen können, braucht jedes Kind jemanden, der an es glaubt und es fördert. Das wollen wir unterstützen“, so Karsten Tadda, Verteidiger der Brose Baskets. Die Brose Baskets haben eine Patenschaft für ein Mädchen übernommen. „Wir sind Pate der fünfjährigen Sindrela aus Uganda und unterstützen damit nicht nur sie, sondern ihre Familie und ihre ganze Gemeinde. Dieser ganzheitliche Ansatz von Plan hat uns überzeugt“, sagt Wolfgang Heyder, Geschäftsführer der Brose Baskets.Außerdem gehen alle direkten Erlöse aus der Charity-Partnerschaft an das Plan-Projekt „Kinderleben schützen – HIV/AIDS verhindern“ in Uganda. Das Projekt hat die Verbesserung der medizinischen Versorgung sowie den Aufbau von Beratungs- und Testmöglichkeiten vor Ort zum Ziel. Mit dem Start der Play-Offs wird Plan zudem bei den Spielen in der brose ARENA sichtbar sein und auf seine Arbeit über Banden und Videowürfel aufmerksam machen.Wolfgang Porschen, in der Geschäftsführung von Plan verantwortlich für die Sportinitiative „Kinder brauchen Fans!“, ist begeistert: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit den Brose Baskets nun auch im Basketball einen starken Partner haben, der unsere Arbeit so großzügig unterstützt und mit dem wir gemeinsam viele Menschen erreichen können.“

 


Viele weitere prominente Sportler, Sportvereine und -verbände setzen sich mit Plans Initiative „Kinder brauchen Fans!“ für benachteiligte Jungen und Mädchen ein, so u.a. der ehemalige Gewichtheber Matthias Steiner, die Handballer der Rhein-Neckar Löwen sowie der Deutsche Tennis Bund und der Deutsche Leichtathletik-Verband.


Interessant? Weitersagen: