Wir verhelfen Kinder zu ihren Rechten.
Wir geben Kindern eine Stimme und helfen ihnen bei der Durchsetzung ihrer Rechte. © Plan International © Plan International

Kinderrechte schützen und stärken

Plan International arbeitet als eines der ältesten unabhängigen internationalen Kinderhilfswerke in 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Plan setzt sich für eine Welt ein, in der Mädchen und Jungen mit Würde und Respekt behandelt werden, in der sie ihre Zukunft frei gestalten und ihr volles Potential entfalten können. Ihre Rechte stehen dabei im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Was sind Kinderrechte?

Die Menschenrechte sind universell und gelten selbstverständlich auch für Kinder. Allerdings sind Kinder  besonders schutzbedürftig. Die Vereinten Nationen haben sich deshalb am 20. November 1989 auf die 54 Artikel der Kinderrechtskonvention geeinigt, die von fast allen Mitgliedsstaaten der UN unterzeichnet und ratifiziert wurden. Damit verpflichten sich die Regierungen, dem UN-Ausschuss für Kinderrechte regelmäßig über den Stand der Umsetzung der Kinderrechte im eigenen Land zu berichten. Hierzu reichen sie alle fünf Jahre einen Staatenbericht ein.

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) ​fasst die zehn elementaren Rechte der Kinder wie folgt zusammen:

  • das Recht auf Gleichbehandlung
  • das Recht auf Gesundheit
  • das Recht auf Bildung
  • das Recht auf Spiel und Freizeit
  • das Recht auf freie Meinungsäußerung und Beteiligung
  • das Recht auf gewaltfreie Erziehung
  • das Recht auf Schutz im Krieg und auf der Flucht
  • das Recht auf Schutz vor wirtschaftlicher und sexueller Ausbeutung
  • das Recht auf elterliche Fürsorge
  • das Recht auf besondere Fürsorge und Förderung bei Behinderung

Wann ist ein Kind ein Kind?

"Im Sinne dieses Übereinkommens ist ein Kind jeder Mensch, der das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat, soweit die Volljährigkeit nach dem auf das Kind anzuwendenden Recht nicht früher eintritt."
(Art. 1, UN-Kinderrechtskonvention)



Ja, ich möchte Kindern helfen!



Die Kinderrechtskonvention

Die Bezeichnung Kinderrechtskonvention ist eine Abkürzung für das Übereinkommen über die Rechte des Kindes (Convention on the Rights of the Child, CRC).

Die UN-Kinderrechtskonvention ist der einzige völkerrechtliche Vertrag, der soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Bürgerrechte berücksichtigt und von fast allen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) unterzeichnet und ratifiziert wurde.

Damit verpflichten sich die Regierungen, dem UN-Ausschuss für Kinderrechte regelmäßig über den Stand der Umsetzung der Kinderrechte im eigenen Land zuberichten. Hierzu reichen sie alle fünf Jahre einen Staatenbericht ein.

Auch die Zivilgesellschaft ist aufgerufen, einen Alternativbericht vorzulegen. Nach Überprüfung und Befragung beider Seiten formuliert der UN-Ausschuss die Abschließenden Bemerkungen (Concluding Observations), die die Regierungen auffordern, Missstände im eigenen Land in Sachen Kinderrechte zu verbessern. Der Alternativbericht wird in Deutschland von der National Coalition erstellt, bei der wir von Plan International Deutschland Mitglied sind.

Die 54 Artikel der Konvention werden nach dem Recht auf angemessene Grundversorgung, Schutz vor Gewalt und Ausbeutung und dem Beteiligungsrecht unterschieden.

Weitere Informationen: Konvention über die Rechte des Kindes

Kinderrechte in der Entwicklungszusammenarbeit

Von einem Kinderrechtsansatz wird gesprochen, wenn Entwicklungsorganisationen wie Plan International ihre Arbeitsgrundsätze nach der UN-Kinderrechtskonvention ausrichten. Somit stellt der Kinderrechtsansatz, mit dem wir arbeiten, ebenfalls die Kinderrechte in den Mittelpunkt.

Der Kinderrechtsansatz rückt die Rechte von Mädchen und Jungen in das Sichtfeld von Politik und Gesellschaft. Für die Akteure der Entwicklungszusammenarbeit, die mit Kindern mittel- oder unmittelbar arbeiten, gibt er eine Grundstruktur vor, die aufzeigt, wie sie die Kinderrechtskonvention in ihre Arbeit integrieren. Obwohl Herangehensweisen und Schwerpunkte unterschiedlich sind, gibt es gemeinsame Leitlinien, die den Kern des Ansatzes bilden. Sie orientieren sich an den vier Grundsätzen der Kinderrechtskonvention:


Der Kinderrechtsansatz bei Plan

„Mit und für Kinder arbeiten – dieses Motto steht im Mittelpunkt der Arbeit von Plan“.

Wir machen uns für eine Welt stark, in der die Rechte der Kinder geachtet und Mädchen gleichberechtigt sind. Seit 1937 arbeiten wir in Asien, Afrika und Lateinamerika gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen, unseren Unterstützern und Partnern für eine gerechtere Welt.

Wir glauben, dass Kinderrechte und Gleichberechtigung eng mit der Armutsbekämpfung verknüpft sind. Deshalb liegen diese beiden Bereiche im Zentrum unserer Arbeit. Jedes Mädchen und jeder Junge hat in seiner Gemeinschaft und darüber hinaus ein Recht auf Gesundheit, Bildung, Schutz, Achtung und Respekt.

Wir unterstützen Kinder und Jugendliche dabei, ihre Rechte zu kennen und einzufordern. Dies ist nur möglich, wenn sie die Fähigkeiten, das Wissen und ausreichend Selbstvertrauen erlangen, ihre Rechte auch umzusetzen. Unser Kinderrechtsansatz  bestärkt die Kinder und Gemeinden darin, ihre Entwicklung selbst in die Hand zu nehmen und voranzutreiben.

Seit 2002 arbeiten wir mit dem Kinderrechtsansatz. Für seine Umsetzung haben wir eine eigene Arbeitsweise entwickelt: die kindorientierte Gemeindeentwicklung



Ja, ich möchte Kindern helfen!



Weiterführende Themen

Eine Kinderpatenschaft schenkt Zukunft
Patenschaft

Mit der Übernahme einer Kinderpatenschaft geben Sie Ihrem Patenkind die Chance auf eine selbstbestimmte Kindheit und eine bessere Zukunft. Und Sie...

Weiterlesen
Wir möchten Kindern eine Kindheit ermöglichen. Helfen Sie uns dabei, indem Sie eine Patenschaft übernehmen. © Plan
Wie wir arbeiten

Plan International ist eine religiös und weltanschaulich unabhängige Hilfsorganisation, die sich weltweit für die Chancen und Rechte der Kinder...

Weiterlesen
Vater Tanguy bringt seiner Tochter das Lesen bei.
Gleichberechtigung

Plan International setzt sich in seiner Arbeit für die Kinderrechte und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen ein. Das Kinderhilfswerk fördert...

Weiterlesen
Interessant? Weitersagen: