Dein Lauf für Wasser in Ghana

Du bist eine leidenschaftliche Läuferin oder ein leidenschaftlicher Läufer? Dann sei dabei und widme deinen Lauf einem ganz besonderen Zweck – der Unterstützung für benachteiligte Kinder in Entwicklungsländern. Damit unterstützt du Plan International dabei, rund 5.600 Kinder und Erwachsene in Ghana mit sauberem Trinkwasser zu versorgen.

So einfach geht’s

1. Du entscheidest dich zur Teilnahme an einem Lauf-Event.
2. Ab Frühjahr 2017 kannst du deine eigene Spendenseite einrichten und Plan International unterstützen.
3. Rufe Freunde, Familie und Bekannte dazu auf, für deine Spendenaktion zu spenden.
4. Mit den gesammelten Spenden unterstützt du das Plan-Projekt „Wasser für Schulen und Gemeinden“ in Ghana.

Schreibe uns eine E-Mail, wenn du dabei sein willst. Wie versorgen dich mit weiteren Informationen, sobald du deine eigene Spendenseite einrichten und Plan unterstützen kannst.

Dein Ziel: Wasser für Schulen und Gemeinden in Ghana

Mit dem Projekt „Wasser für Schulen und Gemeinden“ in Ghana wollen wir von Plan zu einer verbesserten Wasser- und Sanitärversorgung und damit zu einer Verringerung der Kindersterblichkeit in den Regionen Eastern und Volta beitragen.

Die Projektgemeinden liegen in den Distrikten Afadzato South (Region Volta) und Akuapem North (Region Eastern). 80 Prozent der dort lebenden 19.500 Gemeindemitglieder sollen nach Beendigung des Projektes Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Die Sanitärversorgung in den Gemeinden soll von derzeit 12 auf 25 Prozent steigen. In 19 Schulen der Projektgemeinden werden funktionierende Schultoiletten mit Waschmöglichkeiten eingerichtet. In 20 Dörfern entstehen, gemeinsam mit der Gemeinde entwickelte, nachhaltige Wasser- und Sanitärlösungen. So wollen wir  ein höheres Bewusstsein für die Zusammenhänge von Hygiene und Krankheitsprävention schaffen.


Erfolgreiche Spendenläuferinnen und -läufer

Florian Hampel:
"Nach meiner erfolgreichen Teilnahme am Berlin Marathon 2015 stand nun mein nächstes Projekt an: Der München Marathon 2016! Ziel war es, die 42,2 km unter 3 Stunden schaffen und meinen Lauf gleichzeitig an einen guten Zweck knüpfen, um damit das Plan-Projekt "Wasser für Schulen und Gemeinden" in Ghana zu unterstützen."


Sarah Dannenbauer:
„Bei meinem ersten Halbmarathon in München wollte ich nicht nur 21,1 Kilometer laufen, sondern auch vielen Menschen helfen, denen es weit weniger gut geht als mir. Darum hat es mich sehr gefreut, dass mich meine Familie und Freunde beim Spendenlauf unterstützt haben. So macht das Laufen umso mehr Spaß und noch glücklicher :-)“


Justus Schömann:
„Mit meinem Start beim München (Halb-)Marathon möchte ich gleichzeitig etwas Gutes tun, indem ich Spenden für das Projekt „Wasser für Schulen und Gemeinden“  in Ghana des Kinderhilfswerks Plan International sammeln. In Ghana haben mehr als drei Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Das Projekt ist ein wichtiger Schritt zu einer verbesserten Wasser- und Sanitärversorgung und damit zu einer Verringerung der Kindersterblichkeit in den Regionen Eastern und Volta. Aus diesem Grund würde ich gerne dabei unterstützen, dies zu ändern.“


Andreas Bammes:
„Ich bin angehender Student aus Erlangen und betreibe mit großer Leidenschaft Triathlon als Leistungssport. Da es sich hierbei jedoch größten Teils um eine Einzelsportart handelt, bin ich zu dem Entschluss gekommen, das Resultat meines Trainings zum Abschluss dieser Saison an einen wohltätigen Zweck zu knüpfen und anderen Menschen damit zu helfen. Daher reizt mich das Konzept von Plan International, bei welchem ich mit meiner sportlichen Leistung (dem Lauf des Halbmarathons) zum Projekt „Wasser für Schulen und Gemeinden" in Ghana beitragen kann.“