Wadley ist sieben Jahre alt als das Erdbeben in Haiti ihr Zuhause und ihre Schule zerstört. Doch sie gibt nicht auf. © Ten Times Ten LLC / GIRL RISING 2014
17.08.2015

Veranstaltungstipp: Girl Rising

Neun Mädchen - ein Ziel: Recht auf Bildung. Zum Welt-Frauentag zeigt Plan International den Dokumentarfilm "Girl Rising".Ohne Eltern, aufgewachsen auf einer Müllhalde, verheiratet gegen ihren Willen, geschlagen, missbraucht und verkauft - für viele Mädchen auf der Welt sind diese Schicksale Realität. Der Film "Girl Rising" stellt uns neun mutige und willensstarke Mädchen vor, die sich trotz allem nicht unterkriegen lassen und sich für ihr Recht auf ein besseres Leben und auf Bildung stark machen. Ihre Geschichten wurden von Schriftstellerinnen aus den jeweiligen Ländern aufgeschrieben und im Film von bekannten Schauspielerinnen gesprochen: Meryl Streep, Cate Blanchett, Anne Hathaway, Salma Hayek, Chloë Moretz, Alicia Keys, Priyanka Chopra, Selena Gomez und auch die Because I am a Girl-Botschafterin Freida Pinto erzählen von Mädchen, die in schwierigen Verhältnissen aufgewachsen sind und die sich ihre Träume, Kraft und Stimme trotz aller widrigen Umstände stets bewahrt haben.

Der bildstarke Film des Oscar-nominierten Regisseurs Richard E. Robbins führt uns nach Haiti, Kambodscha, Peru, Äthiopien, Nepal, Sierra Leone, Indien, Ägypten und Afghanistan. Produziert wurde der Film von "10x10", einer weltweiten Aktions-Kampagne für Bildung und Stärkung von Mädchen. Die Initiative macht sich, ebenso wie Plan International mit seiner Kampagne Because I am a Girl, für das Recht von Mädchen auf Bildung stark. "Der Film erzählt auf wunderbare Weise, wie gebildete Mädchen die Welt verändern können", sagt Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International Deutschland. "Die Welt braucht starke, gebildete junge Frauen, wenn Armut nachhaltig bekämpft werden soll. Weltweit können 62 Millionen Mädchen nicht zur Schule gehen. Das müssen wir ändern."

Zum Welt-Frauentag am 8. März 2015 zeigt Plan International Deutschland "Girl Rising" in München und Starnberg. Im Anschluss an die Vorstellungen gibt es in den Kinos Gesprächsrunden mit Expertinnen zur Situation von Mädchen in Entwicklungsländern. In München stehen Julia Engel (Plan International Deutschland), Andrea Cordes (UN Women Nationales Komitee Deutschland) sowie Dr. Dorothee Ritz (Microsoft International und Plan-Vorstandsmitglied) Rede und Antwort, in Starnberg wird Jule Ronstedt (Schauspielerin und Plan-Patin) die Veranstaltung begleiten. Die Tickets für die Vorstellung kosten jeweils 9 Euro. Bei allen Vorstellungen fließen 50 Prozent der Einnahmen als Spende in den Mädchen-Fonds von Plan International Deutschland.

Schau dir den Trailer von "Girl Rising" an und hol dir einen kleinen Vorgeschmack.

Neugierig geworden? Dann komm vorbei. Jeder ist herzlich eingeladen!

Termine und Orte:

München: 8. März 2015 um 11 Uhr
              11. März 2015 um 18:15 Uhr
Neues Rottmann-Kino, Rottmannstraße 15, 80333 München


Starnberg: 8. März 2015 um 18 Uhr
                11. März 2015 um 9.30 Uhr
Kino Breitwand, Wittelsbacherstraße 10, 82319 Starnberg

Eintritt:
9 Euro (50 % der Einnahmen gehen an Plan International Deutschland)
Der Film wird im Original mit Untertiteln gezeigt (Länge: 104 Minuten).


Interessant? Weitersagen: