Der Abend stand ganz im Zeichen von Because I am a Girl.© Plan
29.07.2015

Internationaler Mädchentag 2011

Ganz neu! Das Video zum Internationalen Mädchentag 2011. Der Abend des 21. September stand ganz im Zeichen von Because I am a Girl. Mit dabei: unsere Unterstützerinnen Joana Zimmer, Sisters und viele andere – sofort anschauen! Rund 180 Gäste, darunter die Schauspielerinnen Nina Kronjäger, Amber Marie Bongard und Deborah Kaufmann, die ehemalige Fußballnationalspielerin Katja Kraus und viele andere, waren unserer Einladung gefolgt. Sie kamen in das Berliner Humboldt Carré, um sich über Because I am a Girl zu informieren. Im Mittelpunkt des Abends stand die Forderung von Because I am a Girl nach einem Mädchentag auf UN-Ebene: Die Vereinten Nationen sollen den 22. September zum Internationalen Mädchentag erklären. Denn Mädchen brauchen einen eigenen Aktionstag, der dazu aufruft, ihre Rechte zu achten. Während unserer Veranstaltung erreichte uns die Nachricht, dass wir dafür sogar die Unterstützung der Politik haben – in seiner Sitzung, die am selben Abend stattfand, hat der Deutsche Bundestag zugestimmt, sich für diese Forderung einzusetzen! Eine tolle Nachricht und ein großer Erfolg, über den wir uns sehr freuen!

Doch der 22. September ist nicht nur unser Internationaler Mädchentag. Ebenfalls am 22. September erscheinen jährlich die Because I am a Girl-Berichte, welche die Lebenssituation von Mädchen darstellen und zu konkretem Handeln auffordern. Der aktuelle Bericht trägt den Titel „So what about boys – und was ist mit den Jungs?“ Warum Gleichberechtigung so wichtig ist und wir dabei auch die Jungen und Männer einbeziehen müssen, das hat Dana Golombek, Schauspielerin und Because I am a Girl-Unterstützerin, sehr anschaulich und informativ präsentiert.
Auf der Bühne rockten Joana Zimmer und Sisters – und viele Gäste waren dem „Dresscode“ „u.e.P.w.g. – um etwas Pink wird gebeten“, gefolgt. Impressionen von der Veranstaltung gibt es
in unserem brandneuen Video zu sehen!


Interessant? Weitersagen: