Laufen und walken: Insgesamt sind 5.000 Teilnehmerinnen gestartet. © CRAFT Women's Run / Norbert Wilhemi
22.08.2015

Dabei sein ist alles: Der Craft Women's Run 2015

Der Auftakt der diesjährigen CRAFT-Women’s Run Saison in Frankfurt ging nicht nur für die Sportlerinnen erfolgreich zu Ende. Julia Wirtz, Vorstandsmitglied von Plan International Deutschland, konnte am 14.Juni den ersten Spenden-Scheck des Veranstalters über 2.000 Euro entgegennehmen.Die populäre Frauenlaufserie CRAFT Women’s Run unterstützt die Because I am a Girl - Kampagne von Plan International Deutschland bereits zum dritten Mal in Folge. Der Erlös fließt als Spende in die Mädchen-Fonds von Plan. Mit dem Fonds finanziert Plan Projekte, die Mädchen dabei unterstützen, gleichberechtigt aufzuwachsen und zum Beispiel ihr Recht auf Bildung wahrzunehmen. Denn erst wenn Mädchen ihre Schulbildung abschließen können, haben sie eine Aufsicht darauf, ihre Zukunft selbstbestimmt zu gestalten.

Laufen für einen guten Zweck

Neben Sport und Spaß, steht der CRAFT Women’s Run deswegen auch für starkes Engagement. Durch Charity-Aktionen während der Anmeldephase und durch weitere Veranstaltungen konnten bereits zum Auftakt viele Spenden für Because I am a Girl gesammelt werden. Der CRAFT Women’s Run findet dieses Jahr in fünf verschiedenen Städten statt. Am 12.Septemer werden in München auch zwei Because I am a Girl-Laufteams, angeführt von Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International Deutschland, am Saison-Abschluss teilnehmen.

Wie war’s?

Im sonnigen Frankfurt konnte der diesjährige Saisonauftakt rund 5.000 Teilnehmerinnen an den Start locken. Ein schöner Start in die Saison und ins Jubiläumsjahr: vor zehn Jahren fand in Frankfurt der allererste Women’s Run überhaupt statt - mittlerweile verzeichnet die Laufserie pro Jahr mehr als 24.000 Teilnehmerinne.
Wie die Frankfurter Sportlerinnen die fünf bis acht kilometerlange Strecke zurücklegten, blieb ihnen selbst überlassen. Frei nach dem Motto „dabei sein ist alles“ konnten sie die Strecke walken oder laufen. Vordergründig ging es nämlich um den Spaß bei der Sache. Eins hatten alle Teilnehmerinnen gemeinsam: Alle gingen mit den klassischen, brombeerfarbenen CRAFT Women’s Run T-Shirts an den Start. Als besonderer Hingucker galt der diesjährige Aufdruck „Laufperle“.
Neben dem Hauptprogramm konnten die Sportlerinnen ihr Outfit im Women’s Village noch durch rosa Nagellack und bunte Accessoires ergänzen. Den Outfitideen wurden dieses Jahr keine Grenzen gesetzt. Ob rosa Einhornballons, rockige Nietenhalsbänder oder Tüllröckchen - die strahlenden Teilnehmerinnen sorgten für eine ausgelassene, sportliche Stimmung. Top-Model Barbara Meier gab den diesjährigen Startschuss und ließ es sich nicht nehmen, selbst im brombeerfarbenen Feld mitzulaufen. Trotz Hitze konnten alle Läuferinnen glücklich und jubelnd den Zielbogen vor dem Frankfurter Stadion erreichen.

Wer das Event selbst miterleben möchte, sollte sich noch schnell für die nächsten Termine in Hamburg, Berlin, Köln oder München registrieren. Jede ist willkommen - von Sport-Ass bis hin zur Gelegenheitsläuferin.
Informationen zur Startgebühr und zum Programm findest du auch auf der Website des CRAFT Women’s Run.


Interessant? Weitersagen: