TUI

TUI-Patenschaft für ein Dorf

Im Mittelpunkt des 2005 gestarteten dreijährigen TUI-Projektes stand der Wiederaufbau eines von der Flutkatastrophe besonders betroffenen Dorfes im Distrikt Tangalle an der Südküste Sri Lankas. TUI hatte die Patenschaft für den Neubau des Dorfs übernommen und stellte die finanziellen Mittel für den Aufbau zur Verfügung.

In dem Dorf Yayawatta, Sri Lanka, wurden Häuser für 200 Familien gebaut. Ebenso entstanden eine Gesundheitsstation, eine Schule und andere soziale Einrichtungen.

Das eigenständige Hilfsprojekt wurde in Kooperation mit Plan initiiert und realisiert. In- und ausländische TUI-Tochtergesellschaften, Mitarbeiter und Kunden beteiligten sich durch Spenden und Aktionen an dem dreijährigen Projekt.

Offizieller Startschuss der Partnerschaft war die internationale Tourismusbörse (ITB) in Berlin 2005. Seitdem informierten kleine Doku-Filme auf Flügen, aber auch Flyer über das Projekt.

Im Oktober 2006 wurde das Dorf nach eineinhalb Jahren Bauzeit offiziell den Bewohnern übergeben. Yayawatta gilt modellhaft für ein kinderfreundliches Dorf. Die Bewohner, vor allem auch die jüngsten, waren an allen Phasen der Entstehung beteiligt.

Inzwischen sind vor den Häusern Kokos-Palmen gewachsen und ein Dorf-Kommitee initiiert und überwacht Schritte der Gemeindeentwicklung.

Interessant? Weitersagen: