arvato Financial Solutions

arvato Financial Solutions fördert nachhaltige Selbsthilfeprojekte von Plan

Der Finanzdienstleister arvato Financial Solutions ist in 21 Ländern der Welt tätig. Im Zuge der Internationalisierung sammelte arvato 2013 erstmalig Spenden für Plan International im Rahmen der Weihnachtsaktion „Spenden statt Schenken“ für das Bildungsprojekt „Schulabschluss mit Tele-Unterricht in Guatemala“. Im Frühjahr 2015 startete das Individualprojekt „Einkommenssicherung nach Taifun Haiyan“.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung Michael Weinreich bekräftigte das Engagement des Unternehmens: „Bei unseren Spenden achten wir darauf, dass wir Organisationen unterstützen, die nachhaltige Projekte fördern und Hilfe zur Selbsthilfe bieten. Da die Gesellschaft für das Wohlergehen von Kindern und deren Zukunftssicherung besondere Verantwortung trägt, haben wir bewusst ein Projekt ausgewählt, bei dem es um Bildung und damit langfristige Partizipation geht.“ Die Spendensumme von insgesamt 25.000 € wurde für das Bildungsprojekt Schulabschluss mit Tele-Unterricht in Guatemala eingesetzt. Durch das Projekt soll in 64 Gemeinden von San Pedro Carcha v.a. Mädchen mittels Teleunterricht ein Zugang zu guter Sekundarbildung und einem erfolgreichen Schulabschluss ermöglicht werden.

Von der Spende profitieren Mädchen und Jungen aus 64 Gemeinden, in denen es bislang kaum Sekundarschulen gab. Insbesondere Mädchen sollen im Rahmen des Projektes Zugang zu guter Sekundarschulbildung erhalten, damit sie die weiterführende Schule erfolgreich abschließen können. Das in Guatemala innovative Modell des Tele-Unterrichts setzt dabei konsequent auf den Einsatz audiovisueller Materialien sowie ein eigenes Lehrkonzept für diese Unterrichtsform. Eine einzelne Lehrkraft kann so klassenübergreifend alle Fächer vermitteln, die für den Abschluss der Sekundarschule relevant sind.

Parallel zur Weihnachtsspende des Unternehmens haben die arvato-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dezember 2013 für Plans Katastrophenhilfe nach Taifun Haiyan auf den Philippinen gespendet. Der Betrag wurde im Anschluss von arvato verdoppelt.

Um die vom Taifun betroffenen Menschen auch weiterhin zu unterstützen, initiierte Arvato gemeinsam mit Plan zudem das im April 2015 gestartete Individualprojekt „Einkommen sichern nach Taifun Haiyan“ auf den Philippinen. Im Rahmen des Projektes unterstützt Plan vom Taifun betroffene Familien dabei, neue Einkommensquellen zu erschließen. 400 junge Frauen und Männer in acht Gemeinden der Provinzen Eastern Samar und Leyte nehmen dafür an beruflichen Schulungen teil. Gleichzeitig erweitern sie ihr Wissen zu den Themen Finanzen, Sparen und effizientem Haushalten. Die Gründung von 16 Spargruppen unterstützt ihre finanzielle Absicherung und hilft ihnen, Guthaben anzusparen und kleine Kredite für Investitionen aufzunehmen. Als ergänzende Maßnahme erhalten 380 Haushalte, die von der Landwirtschaft leben, Wasserbüffel für die Feldarbeit. Arvato unterstützt das Projekt, das ein Gesamtbudget von 205.000 € hat finanziell mit 60.000 €.

Interessant? Weitersagen: