ABS Safety

Patenschaften für die Belegschaft

ABS Safety entwickelt und installiert Absturzsicherungen. Die Wurzeln des Familienunternehmens liegen am Niederrhein. Deshalb fördert ABS Safety beispielsweise regionale Vereine und Institutionen. Als global orientiertes Unternehmen unterstützt ABS Safety darüber hinaus auch internationale Hilfsprojekte und hilft Menschen dort, wo die Not am Größten ist.

Seit 2010 engagiert sich das Unternehmen im Rahmen von Plan-Patenschaften für Entwicklungsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika: Für jede neue Mitarbeiterin bzw. jeden neuen Mitarbeiter übernimmt ABS Safety eine Patenschaft.

„Für uns ist das der richtige Weg, unser Wachstum auch in den Dienst von Menschen zu stellen, deren Perspektiven deutlich eingeschränkter sind“, erklärt Geschäftsführer Ludwig Beckers. Seine Frau Ingrid, ebenfalls in der Geschäftsführung, ergänzt: „Zugleich führen wir uns und unseren Mitarbeitern vor Augen, dass es auf der ganzen Welt benachteiligte Kinder gibt, und dass man sie auch von Deutschland aus unterstützen kann.“ Mittlerweile betreuen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über 70 Patenschaften für Mädchen und Jungen aus der ganzen Welt.

Mit einer Plan-Patenschaft werden Selbsthilfeprojekte unterstützt, die das Kind, seine Familie und Gemeinde stärken. Das Ziel von Plan ist es, über diese Projekte dauerhaft das gesamte Lebensumfeld der Kinder zu stärken und ihre Existenz langfristig zu sichern.

Interessant? Weitersagen: