Ergebnisse zum Schlagwort: Mädchen

Wie Fahrräder die Mädchen in Kenia stärken

In Kenia arbeiten wir mit der Hilfsorganisation World Bicycle Relief (WBR) zusammen, um mehr Mädchen den Schulbesuch zu ermöglichen. 1.500 Fahrräder haben wir bisher gemeinsam an Jugendliche verteilt. Vor allem Mädchen profitieren von dem Projekt „Tuldine Wasichana Wetu“ („Let’s Protect our Girls“), das in der Region Nyanza im südwestlichen Teil des Landes umgesetzt wird. In …

Weiterlesen
KENIA: STELLA RADELT IN EINE BESSERE ZUKUNFT

Kurz vor Abschluss der Grundschule bekam Stella ein Baby und musste ihre Schullaufbahn abbrechen. Wenn Teenager Mütter werden, erleben sie häufig soziale Ausgrenzung und Stigmatisierung. Ohne Chance auf Bildung und persönliche Entwicklung scheint eine Zukunft in Armut vorprogrammiert. Doch Stella hat es geschafft. Sie ist inzwischen eine lebensfrohe 19-Jährige und radelt jeden Tag selbstbewusst zur …

Weiterlesen
Dilkumari Rai (Mitte) und ihre Mitstreiterinnen öffneten verschlossene Türen. © Plan / Marc Tornow
Inklusion am Mahabharat

„Wir werden geachtet“, triumphiert Dilkumari Rai. Als Präsidentin einer Vereinigung für Frauen mit Behinderung kämpfte die Nepalesin mit ihren Mitstreiterinnen jahrelang gegen Diskriminierung. Sie bewegen sich nur langsam vorwärts und auf Krücken gestützt oder sitzen in Rollstühlen. Der Tagesablauf dieser Frauen scheint eine einzige Bürde zu sein. Denn schon für Menschen ohne Behinderungen stellen die …

Weiterlesen
© GPE_Kelley Lynch
Mehr als nur eine Lehrerin

Suwaiba Yunusa ist die einzige Frau im Kollegium der Janbulo Islamiyya Grundschule in Roni im Norden Nigerias. Für die Mädchen an der Schule ist sie nicht nur eine Lehrkraft, sondern auch Vorbild und Vertrauensperson – und für Eltern ein Argument, Töchter zur Schule zu schicken. Suwaiba Yunusa ist 29 Jahre alt und arbeitet als Grundschullehrerin …

Weiterlesen
Plan bereitet die Gemeinden auf Notsituationen vor. © Plan
Ein Jahr nach dem Erdbeben in Ecuador

Bei dem Erdbeben, das am 16. April 2016 die Westküste des nördlichen Ecuadors mit einer Stärke von 7,8 auf der Richterskala erschütterte, kamen mehr als 500 Menschen ums Leben. Wir haben unmittelbar mit unserer Nothilfe begonnen und Kinderschutzzonen und temporäre Lernzentren eingerichtet, in denen Mädchen und Jungen an Sport, Musik, Kunst und anderen spielerischen Aktivitäten …

Weiterlesen
Die Mädchen im Schutzhaus halten zusammen. © Plan / Marc Tornow
Vergangenheitsbewältigung in den Anden

Sie heißen Maria, Ana und Celina, sind zwölf bis 16 Jahre alt – und Mütter. Die Mädchen im Schutzhaus von Tarija teilen ein schreckliches Schicksal. Die Anden-Kordilleren zur einen Seite, das üppig grüne Valle de Concepción zur anderen – Tarija im Süden Boliviens liegt traumhaft schön. Die Gegend ist berühmt für ihre Weine und farbenfrohen …

Weiterlesen
Millionen Mädchen und Frauen bleiben unsichtbar

Vergangene Woche begann die 61. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission (Commission on the Status of Women – CSW) in New York. Sie stellt das wichtigste Entscheidungsgremium bei der Förderung von Frauenrechten und der Gleichstellung der Geschlechter dar. Auch wir sind mit einer Delegation vertreten.Sonja Birnbaum, Teamleiterin Entwicklungspolitik und Kampagnen, berichtet aus New York. Die Nachhaltigen Entwicklungsziele sehen …

Weiterlesen
 
Ruhainatu aus Ghana träumt davon, Krankenschwester zu werden

Ein Gastbeitrag von der Global Partnership for Education Ghanas Ziel ist es, mehr Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen. Auf dem Weg dorthin ist es dem westafrikanischen Land gelungen, die Einschulungsquoten deutlich zu steigern und die Unterrichtsqualität an Grundschulen zu verbessern. Ruhainatu Abdulrahman lebt in West Mamprusi, einer der ärmsten Gegenden im Norden Ghanas. In ihrem …

Weiterlesen
Die Mädchen schuften hart um ihre Familien zu unterstützen © Plan
Because I am a „Kenyan“ Girl

Zum Welt-Mädchentag stellte Plan International Kenia Fotos des kenianischen Fotografen Armstrong Too aus, welche die Herausforderungen, die Erfolge und die Hoffnungen für die Zukunft eines Mädchens in Kenia wiederspiegeln. Mädchen im Steinbruch Ephy und ihre Schwester gehören zu den vielen Teenager-Mädchen, die den ganzen Tag in einem Steinbruch in Kilifi County arbeiten. Armut zwingt viele …

Weiterlesen
Maria erlebte das Erdbeben hautnah. © Plan
„Ich dachte, die Welt geht unter“

Bei dem Erdbeben, das am 16. April die Westküste des nördlichen Ecuadors mit einer Stärke von 7,8 auf der Richterskala erschütterte, kamen mehr als 500 Menschen ums Leben. In einem Interview hat Maria uns erzählt, wie sie das Erdbeben in Ecuador erlebt hat und welche Auswirkungen es auf ihr jetziges Leben hat. Mit ihren 12 …

Weiterlesen