Ergebnisse zum Schlagwort: Mädchen

Ermiyas aus Äthiopien setzt sich dafür ein, dass Mädchen und junge Frauen gleichberechtigt und selbstbestimmt aufwachsen können. © Plan International / Maheder Haileselassie Tadese  
Jungen setzen sich für Gleichberechtigung ein von Lara Betz

In Ruanda und Äthiopien haben Mädchen häufig Schwierigkeiten, ihr Recht auf Bildung wahrzunehmen. Traditionelle Rollenvorstellungen, gesellschaftliche Normen, Kinderheirat und Frühschwangerschaften halten viele Mädchen davon ab, die Schule zu besuchen oder abzuschließen. Plan International setzt sich auf verschiedenen Ebenen für Gleichberechtigung ein und involviert dabei auch gezielt Jungen, damit die gesellschaftlichen Ursachen der Benachteiligung von Mädchen …

Weiterlesen
Florida in den Überresten ihres Hauses - mit Stöckern und Ästen werden die Wände gestützt. © Plan International  
Zyklon Idai: Kinder können nicht mehr zur Schule gehen! von Pia Sophie Arndt

Nachdem Zyklon Idai im März das Dorf der 12-jährigen Florida und viele Schulen in Malawi zerstört hatte, steht nun ihre Zukunft auf dem Spiel. Zyklon Idai hat das Leben von Florida und ihrer Familie auf den Kopf gestellt. Der unerbittliche Regen und Wind zerstörte ihr Haus in der malawischen Region Mulanje. Mitten in der Nacht, …

Weiterlesen
Seit Ramatu an dem GATE-Projekt teilnimmt, lernt sie viel und engagiert sich als Schülersprecherin für ihre Schule. © Plan International  
Bessere Zukunft für Mädchen in Sierra Leone von Lara Betz

Die Eltern der 16-jährigen Ramatu aus Sierra Leone hatten nicht genug Geld, um all ihre Kinder zur Schule zu schicken. Deswegen sollte Ramatu die Schule verlassen und Händlerin werden. Dank des GATE-Projektes von Plan International erhielt sie jedoch die notwendige Unterstützung, um ihre Bildung fortzusetzen. Nun engagiert sie sich aktiv in ihrer Schule und ermutigt …

Weiterlesen
Naiserian machte nicht nur eine Ausbildung zur Friseurin, sondern nahm auch an Workshops zur finanziellen Unabhängigkeit teil. © Plan International  
„Ja, ich will“ eine unabhängige Frau sein von Lara Betz

Naiserian aus Kenia wurde früh schwanger und dann gezwungen, einen älteren Mann zu heiraten. Damit Mädchen wie sie finanziell unabhängiger werden können, haben sie bei dem Projekt „Yes I do“ von Plan International die Möglichkeit, eine Berufsausbildung zu machen. Naiserian konnte so Friseurin werden und sich an einer Spargruppe in ihrer Gemeinde beteiligen. „Als ich …

Weiterlesen
Dilhara wollte ihrem Vater helfen, das Haus ihrer Familie fertig zu bauen. Deshalb machte sie eine Ausbildung als Maurerin. © Plan International / Shehan Obeysekara  
Als Maurerin hat Dilhara ihr eigenes Haus gebaut von Lara Betz

Dilhara aus Sri Lanka nahm an dem Berufausbildungsprojekt von Plan International teil. Nach ihrer Ausbildung als Maurerin baute sie ihr eigenes Haus. Jugendarbeitslosigkeit ist ein großes Problem in Sri Lanka. Viele junge Menschen haben nicht die technischen Fähigkeiten oder einen ausreichenden Abschluss, um eine Arbeit zu finden. Dieses Problem ist sogar noch größer bei Mädchen …

Weiterlesen
Als Vorsitzende des „Uncut Girls‘ Club“ informiert Alminesh Gleichaltrige und ihre Gemeinde über die negativen Konsequenzen von weiblicher Genitalverstümmelung. © Plan International  
Mädchenclub setzt sich gegen FGM in Äthiopien ein von Lara Betz

Die 16-jährige Alminesh ist die Vorsitzende des „Uncut Girls’ Club” (dt. etwa: „Club der unbeschnittenen Mädchen“), der sich einmal in der Woche in einer Schule in dem Distrikt Bona Zuria im Süden von Äthiopien trifft. Ihr Ziel ist es, die Einstellung Gleichaltriger und ihrer Familien zu weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) zu verändern und sich für die …

Weiterlesen
Für Dr. Gabriela Cherrez ist die Hilfe der lokalen Hebammen wichtig. Durch sie können Teenager-Schwangerschaften frühzeitig entdeckt werden und sie nehmen den Mädchen ihre Angst vor Krankenhäusern. © Plan International/Fabricio Morales  
Bessere medizinische Betreuung von jugendlichen Müttern durch ausgebildete Hebammen von Pia Sophie Arndt

Hoch in den ecuadorianischen Anden verheimlichen viele Mädchen aus Scham ihre Schwangerschaften. Ärztinnen und Ärzte in Ecuador bilden daher gemeinsam mit Plan International indigene Hebammen aus, um versteckte Schwangerschaften bei Jugendlichen so früh wie möglich zu erkennen. So kann nicht nur die medizinische Betreuung der jungen Mütter gewährleistet werden, sondern auch für die Gesundheit ihrer …

Weiterlesen
Aus der Wolle von Alpakas und Schafen weben die Frauen von  
Junge Frauen weben ihren Weg zum Erfolg von Lara Betz

In Peru hat eine Gruppe von Mädchen und jungen Frauen ihre eigene Weberei gegründet, in der sie bunte kunsthandwerkliche Stoffe für Touristen herstellen. Mit der Unterstützung von Plan International konnten sie ihr Unternehmen „Pick a Flower“ (dt. etwa: „Pflücke eine Blume“) Ende 2017 starten und können mittlerweile von den Einkünften leben. Jetzt hoffen sie, ihr …

Weiterlesen
Das Patenschaftsprogramm von Plan International half Evelyn, ihren Traum zu erreichen und Lehrerin an einer Grundschule zu werden. © Plan International  
Früher Patenkind, heute Lehrerin: Evelyns Geschichte von Pia Sophie Arndt

Im Jahr 1995 traf Evelyns Mutter eine Entscheidung, die die Zukunft ihrer Tochter und die nachfolgender Generationen veränderte. Sie entschied sich, die damals neunjährige Evelyn beim Patenschaftsprogramm von Plan International in Uganda anzumelden. Nun arbeitet Evelyn als Grundschullehrerin und inspiriert Kinder dazu, ihre Träume zu verfolgen. Ihre Eltern stritten darüber, ob sie Evelyn als Patenkind …

Weiterlesen
In der „Smart Up Factory  
Die digitale Revolution – ein großer Rückschritt für Gleichberechtigung? von Lara Betz

von Anne-Birgitte Albrectsen, CEO von Plan International Technik und digitales Arbeiten werden auf der ganzen Welt immer wichtiger. Dennoch haben Mädchen und Frauen weniger Chancen als Männer und Jungen, auf Technik zuzugreifen und somit eine Karriere in technischen Berufen zu verfolgen. Anne-Birgitte Albrectsen, CEO von Plan International, erklärt, wie man Mädchen besser einbinden und ihnen …

Weiterlesen