Ergebnisse zum Schlagwort: Gleichberechtigung

KENIA: STELLA RADELT IN EINE BESSERE ZUKUNFT

Kurz vor Abschluss der Grundschule bekam Stella ein Baby und musste ihre Schullaufbahn abbrechen. Wenn Teenager Mütter werden, erleben sie häufig soziale Ausgrenzung und Stigmatisierung. Ohne Chance auf Bildung und persönliche Entwicklung scheint eine Zukunft in Armut vorprogrammiert. Doch Stella hat es geschafft. Sie ist inzwischen eine lebensfrohe 19-Jährige und radelt jeden Tag selbstbewusst zur …

Weiterlesen
BU: Fernverkehrsstraße im „Industrial Belt“ von Biratnagar. Credit: © Marc Tornow
Frauen-Power an Nepals Werkbänken

„Mein versprochenes Gehalt habe ich nie bekommen“, erzählt Sima – und dann rollen Tränen über ihre Wangen. Sie erinnert sich an die Schläge und die Drohungen ihres früheren Arbeitgebers in einer Kleiderfabrik. Der Südosten Nepals gilt als „Industrial Belt“, als eine Art Industriehochburg im Himalaja-Staat. Hier im flachen Tiefland des Terai, direkt an der Grenze …

Weiterlesen
Millionen Mädchen und Frauen bleiben unsichtbar

Vergangene Woche begann die 61. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission (Commission on the Status of Women – CSW) in New York. Sie stellt das wichtigste Entscheidungsgremium bei der Förderung von Frauenrechten und der Gleichstellung der Geschlechter dar. Auch wir sind mit einer Delegation vertreten.Sonja Birnbaum, Teamleiterin Entwicklungspolitik und Kampagnen, berichtet aus New York. Die Nachhaltigen Entwicklungsziele sehen …

Weiterlesen
Die Investition in Mädchen heute wird sich in der Zukunft auszahlen

Ein Blog-Beitrag von Anne-Birgitte Albrectsen, CEO von Plan International. „Diesen Monat werde ich an der „Commission on the Status of Women“ (CSW) in New York teilnehmen. Dort liegt der Fokus auf der wirtschaftlichen Stärkung von Frauen in der sich verändernden Welt der Arbeit. Ich bin davon überzeugt, dass es nicht reicht, den Fokus nur auf …

Weiterlesen
Für eine bessere Zukunft sparen

Das U Yin Su Dorf in der Mandalay Region in Myanmar besitzt kein einziges Geldinstitut. Stattdessen gibt es dort 22 Frauen, drei Schlüssel und eine Metallbox. Vor mehr als anderthalb Jahren gründeten 22 Frauen in ihrem Dorf die erste Spar- und Kreditgruppe. Sie wird „Toe Tet Pyae Sone“ genannt. Es bedeutet so viel wie: „Die …

Weiterlesen