Kategorie: ElNino

Vielen Familien wie Redians fehlten die Samen für die neue Saison. ©Plan
Äthiopien: Redina freut sich über Regen

Redina Husine, 27 Jahre, lebt mit ihrem Mann Abdella Mohamed und ihren vier Kindern in Äthiopiens Region Oromia. Wie viele andere Haushalte in dieser Region, leben die Familien vom Anbau von Getreide auf ihren kleinen Grundstücken. In vorherigen Jahren reichte ihre Ernte aus, um den jährlichen Nahrungsmittelbedarf zu decken. Allerdings hat die Dürre des Klimaphänomens …

Weiterlesen
Wer Wasser hat, ist ein glücklicher Mensch

Blog von Maike Röttger Im Norden Deutschlands, der Region in der ich lebe, reden die Menschen gern über das Wetter. Wenn es eine Woche nicht regnet, beginnen die Sorgen. Bauern fürchten um die Ernte, Gärtner um die Blumen, Fußballvereine um den Rasen. In einigen Teilen Äthiopiens hat seit drei Jahren nicht geregnet. Das Wetterphänomen El …

Weiterlesen
Plan hilft in Tekeze und verteilt Trinkwasser an über 7.000 Personen. © Michael Tewelde/Plan
Dürre in Äthiopien: Die Menschen kämpfen um ihr Leben

Im Norden Äthiopiens, in der Region Amhara, ist das Land knochentrocken. 2015 sind beide Regenzeiten ausgeblieben, und auch nun wieder warten die Menschen verzweifelt auf das Einsetzen des Sommerregens. Es ist die schwerste Dürre seit 30 Jahren in dem ostafrikanischen Land. Die Folgen von El Nino haben die vergangene Oktoberernte, die 70-80 Prozent der Äthiopier …

Weiterlesen
Imogen Wilson, Leitung der Abteilung Kommunikation in Woking. © Plan
El Niño „das Christuskind“ – Auswirkungen in Timor Leste

Ein Bericht von Imogen Wilson, der Leiterin der Kommunikationsabteilung von Plan International Großbritannien, über die Auswirkungen von El Niño in Timor Leste Im April reiste ich von London nach Dili, der Haupstadt von Timor Leste. Ich bin in Großbritannien Leiterin der Abteilung Kommunikation für das Kinderhilfswerk Plan International. Zwar kannte ich die Programmarbeit in den …

Weiterlesen
Nahrungs- und Wassermangel sind Folgen der Dürre. © Plan
Der Regen ist längst überfällig

Ein Beitrag von John Mitchell, Programmdirektor der internationalen Koordinierungsstelle in Woking bei London, über seine Reise durch Äthiopien im Mai 2016. Wenn man bis Lalibela in der Region Amhara in Äthiopien reist, ist das Land knochentrocken. Die Region befindet sich inmitten der Dürrezeit, die durch das Wetterphänomen El Nino verursacht wurde. Ich war schon öfter …

Weiterlesen