Kategorie: Ägypten

17 Jahre lang praktizierte Nagah FGM bis sie die Gefährdung für die Mädchen erkannte. © Plan International
Die ägyptische Hebamme, die die veraltete Tradition „FGM“ aufgab

Die 53-jährige Nagah Attia arbeitet seit ihrer Geburt als Hebamme. Geboren und aufgewachsen in Tamouh, einem ländlichen Dorf im Gizeh-Gouvernement, Ägypten, wendete sie die Praxis der weiblichen Genitalverstümmelung (FGM) bei Mädchen im Alter von 13-15 Jahren an. „Ich praktizierte die Beschneidung seit 17 Jahren. In unserer Gemeinde waren wir daran gewöhnt. Es gilt als ein …

Weiterlesen
Ich traf eine Entscheidung, die ich niemandem wünsche: Ich verließ mein Heimatland

Viele Familien in Ägypten leiden unter widrigen, kalten und nassen Wetterbedingungen. Darunter auch viele syrische Flüchtlinge, die vor dem Krieg in ihrem Land geflohen sind. Plan International versorgte mehr als 400 der betroffenen Familien, indem ihnen Hilfsmaterialien wie etwa Decken bereitgestellt wurden. Auch die 37-jährige Asmaa floh zusammen mit ihrem Sohn Khaled, 8, vor dem …

Weiterlesen
Hand in Hand zusammenarbeiten mit syrischen Flüchtlingen in Ägypten

Viele syrische Flüchtlinge haben Zuflucht in Ägypten gesucht. Wir unterstützen die Flüchtlingsfamilien besonders mit dem Fokus auf die Kinder. Zusammen mit den lokalen Gemeindezentren stellen wir einen sicheren Platz für Kinder zum Spielen bereit und schaffen für Familien einen Platz, an dem sie über die erschütternde Erfahrung sprechen können und damit beginnen können, ein neues …

Weiterlesen