Janina Schümann

Janina Schümann

Assistenz Onlinekommunikation

Janina Schümann ist gelernte Kauffrau für Bürokommunikation und arbeitet seit 2015 als Assistentin für Onlinekommunikation. Sie ist Patin eines Jungen in Mali.

Alle Artikel von Janina Schümann

Um die Kinder wieder gut vorbereitet in die Schule zu schicken, wurden Hygiene- und Schulkits verteilt. © Plan International / Ina Thiam
Zentralafrikanische Republik: Nach Jahren des Konflikts öffnen die Schulen wieder

In der Zentralafrikanischen Republik tobt ein Bürgerkrieg zwischen religiösen Milizen, der Zehntausende in die Flucht treibt. Vier Jahre lang hatten bewaffnete Armeen Schulen besetzt und dadurch Kinder abgehalten, die Schule zu besuchen. Jetzt können die Kinder den Unterricht wieder aufnehmen. Die Besetzung der Schulen durch die Streitkräfte zerstörte die bereits unzureichende und schlechte Bildungsinfrastruktur des …

Weiterlesen
Wie Fahrräder die Mädchen in Kenia stärken

In Kenia arbeiten wir mit der Hilfsorganisation World Bicycle Relief (WBR) zusammen, um mehr Mädchen den Schulbesuch zu ermöglichen. 1.500 Fahrräder haben wir bisher gemeinsam an Jugendliche verteilt. Vor allem Mädchen profitieren von dem Projekt „Tuldine Wasichana Wetu“ („Let’s Protect our Girls“), das in der Region Nyanza im südwestlichen Teil des Landes umgesetzt wird. In …

Weiterlesen
Bevor er an der Workshops teilnahm hatte Valnei eine andere Meinung. © Plan
Brasilien: Wie Väter gleichberechtigt an der Erziehung mitwirken

Valnei aus Brasilien ist Maler und wird gerade zum Krankenpfleger ausgebildet. Aber vor allem ist Valnei ein engagierter Vater und er hat eine starke Meinung darüber, was dafür nötig ist. „Ein guter Vater zu sein, heißt, immer in im Leben deines Kindes präsent sein. Auch Väter haben die Verantwortung, ihre Söhne und Töchter zu unterstützen, …

Weiterlesen
KENIA: STELLA RADELT IN EINE BESSERE ZUKUNFT

Kurz vor Abschluss der Grundschule bekam Stella ein Baby und musste ihre Schullaufbahn abbrechen. Wenn Teenager Mütter werden, erleben sie häufig soziale Ausgrenzung und Stigmatisierung. Ohne Chance auf Bildung und persönliche Entwicklung scheint eine Zukunft in Armut vorprogrammiert. Doch Stella hat es geschafft. Sie ist inzwischen eine lebensfrohe 19-Jährige und radelt jeden Tag selbstbewusst zur …

Weiterlesen
Vielen Familien wie Redians fehlten die Samen für die neue Saison. ©Plan
Äthiopien: Redina freut sich über Regen

Redina Husine, 27 Jahre, lebt mit ihrem Mann Abdella Mohamed und ihren vier Kindern in Äthiopiens Region Oromia. Wie viele andere Haushalte in dieser Region, leben die Familien vom Anbau von Getreide auf ihren kleinen Grundstücken. In vorherigen Jahren reichte ihre Ernte aus, um den jährlichen Nahrungsmittelbedarf zu decken. Allerdings hat die Dürre des Klimaphänomens …

Weiterlesen
Atek wartet mit ihren beiden Kindern Lou und Amou. © Plan
Südsudan: Ein Land zwischen Krieg und Hunger

Die dreijährigen Zwillinge Lou und Amou können kaum stehen, als sie in der Schlange vor dem Gesundheitszentrum von Plan International in Awerial, Bezirk des Lake States in Südsudan, auf Essen warten. Beide Mädchen leiden an einer akuten Mangelernährung, da die Familie ihre letzte Kuh vor zwei Jahren verkaufen musste. „Meine Kinder und ich sind schon …

Weiterlesen
© GPE_Kelley Lynch
Mehr als nur eine Lehrerin

Suwaiba Yunusa ist die einzige Frau im Kollegium der Janbulo Islamiyya Grundschule in Roni im Norden Nigerias. Für die Mädchen an der Schule ist sie nicht nur eine Lehrkraft, sondern auch Vorbild und Vertrauensperson – und für Eltern ein Argument, Töchter zur Schule zu schicken. Suwaiba Yunusa ist 29 Jahre alt und arbeitet als Grundschullehrerin …

Weiterlesen
Plan bereitet die Gemeinden auf Notsituationen vor. © Plan
Ein Jahr nach dem Erdbeben in Ecuador

Bei dem Erdbeben, das am 16. April 2016 die Westküste des nördlichen Ecuadors mit einer Stärke von 7,8 auf der Richterskala erschütterte, kamen mehr als 500 Menschen ums Leben. Wir haben unmittelbar mit unserer Nothilfe begonnen und Kinderschutzzonen und temporäre Lernzentren eingerichtet, in denen Mädchen und Jungen an Sport, Musik, Kunst und anderen spielerischen Aktivitäten …

Weiterlesen
Neue Wasserquellen bringen Mädchen zur Schule

Durch das Klimaphänomen El Nino konnten viele Mädchen in Timor-Leste nicht mehr die Schule besuchen. Stattdessen mussten sie im ganzen Land Wasser sammeln. In einer Gemeinde im Osten von Timor-Leste bringt ein neues Wassersystem von Plan International Mädchen dazu, sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren: Bildung. „Vorher dauerte es ein bis zwei Stunden, das …

Weiterlesen
Millionen Mädchen und Frauen bleiben unsichtbar

Vergangene Woche begann die 61. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission (Commission on the Status of Women – CSW) in New York. Sie stellt das wichtigste Entscheidungsgremium bei der Förderung von Frauenrechten und der Gleichstellung der Geschlechter dar. Auch wir sind mit einer Delegation vertreten.Sonja Birnbaum, Teamleiterin Entwicklungspolitik und Kampagnen, berichtet aus New York. Die Nachhaltigen Entwicklungsziele sehen …

Weiterlesen