Janina Schümann

Janina Schümann

Assistenz Onlinekommunikation

Janina Schümann ist gelernte Kauffrau für Bürokommunikation und arbeitet seit 2015 als Assistentin für Onlinekommunikation. Sie ist Patin eines Jungen in Mali.

Alle Artikel von Janina Schümann

Maike Röttger, Vorsitzende der Geschäftsführung. © Morris Mac Matzen  
Jungen und Männer mit ins Boot holen von Janina Schümann

Ein Kommentar zum Weltfrauentag von Maike Röttger, Vorsitzende der Geschäftsführung Es gibt gute Nachrichten zum Welt-Frauentag: Gleichberechtigung ist ein Topthema. Bundeskanzlerin Merkel selbst hat die Förderung von Frauen auf dem G20-Gipfel im vergangenen Jahr in Hamburg zur Priorität gemacht. Von nächster Woche an werden sich zum 62. Mal rund 6000 Frauen aus insgesamt 45 Mitgliedsstaaten …

Weiterlesen
Riman und Anne-Birgitte Albrectsen, CEO von Plan International. © Plan  
Riman – Why do girls rights matter? von Janina Schümann

Die 16-jährige Riman hält heute eine Rede bei der Veröffentlichung der Studie „Girls‘ Rights are Human Rights“ in Genf. Sie selbst ist vor zwei Jahren mit ihrer Familie aus Syrien geflüchtet und lebt jetzt in Hamburg. In ihrer Rede vor internationalen Vertretern aus Regierung, Politik und Entwicklungszusammenarbeit schilderte sie, wie Mädchen ihr volles Potenzial entfalten …

Weiterlesen
Fast vier Jahre lang musste Sarah als Hausangestellte arbeiten. © Ruhani Kaur  
Kinder der Mülldeponie von Janina Schümann

Trotz jahrzehntelanger Reformen geht die Kinderarbeit in Indiens Städten, Slums und Dörfern weiter. Ob Schmuck herstellen, zu Feuerwerkskörper verarbeiten bis hin zu Lumpen sammlen auf Mülldeponien – eine große Anzahl von Kindern lebt am Rande der Gesellschaft, ihrer Kindheit beraubt und der Möglichkeit, ihr Potenzial zu verwirklichen. Das Anti-Child-Labour-Projekt von Plan International, das in Zusammenarbeit …

Weiterlesen
© Plan International / Quinn Neely  
Jemma’s Geschichte von Janina Schümann

Jemma, 16, aus dem südsudanesischen Bundesstaat Yei, ist eine von mehr als 280.000 Geflüchteten, die im Norden Ugandas in Bidi Bidi leben, das 2016 zum größten Flüchltingslager der Welt wurde. „Der Krieg begann, als ich in der Schule war. Bewaffnete Armeen griffen an. Einige Schüler wurden entführt, andere wurden missbraucht. Der Schulleiter wurde vor unseren …

Weiterlesen
Aishetu Mahmoudu Hama, 23 Jahre, Niger  
Schulbildung ist die Grundlage für ein besseres Leben von Janina Schümann

Weltweit gehen 130 Millionen Mädchen nicht in die Schule. Sie haben keine Chance, die Fertigkeiten zu lernen, die für uns ganz selbstverständlich sind, wie zum Beispiel Lesen, Schreiben und Rechnen. Wie wichtig Grundbildung für ein gutes, gesundes Leben mit eigenem Einkommen, kreativen Ideen und beruflichen Ambitionen ist, erzählen Valentine aus Kenia, Aishetu aus Niger und …

Weiterlesen
© Plan International / Laura Salvinelli  
Frauen für eine bessere Welt von Janina Schümann

Die Menschheit tickt auch im Jahr 2017 noch viel zu männlich. Weltweit sind nicht einmal ein Viertel der Abgeordneten in den Parlamenten Frauen. Die Bewegung Because I am a Girl hat zum Welt-Mädchentag deutlich gemacht: Das muss sich ändern! Von Maike Röttger Je kürzer eine Antwort, desto treffender ist sie oft. Gefragt, warum in seinem …

Weiterlesen
Um die Kinder wieder gut vorbereitet in die Schule zu schicken, wurden Hygiene- und Schulkits verteilt. © Plan International / Ina Thiam  
Zentralafrikanische Republik: Nach Jahren des Konflikts öffnen die Schulen wieder von Janina Schümann

In der Zentralafrikanischen Republik tobt ein Bürgerkrieg zwischen religiösen Milizen, der Zehntausende in die Flucht treibt. Vier Jahre lang hatten bewaffnete Armeen Schulen besetzt und dadurch Kinder abgehalten, die Schule zu besuchen. Jetzt können die Kinder den Unterricht wieder aufnehmen. Die Besetzung der Schulen durch die Streitkräfte zerstörte die bereits unzureichende und schlechte Bildungsinfrastruktur des …

Weiterlesen
Plan International is working with World Bicycle Relief (WBR) to protect girls in Kenya. We are distributing 1,500 bicycles to young people, with 70% of the beneficiaries being girls, to improve their school attendance rate and reduce the number of girls dropping out of school. The project ‘Tulinde Wasichana Wetu’ (Let’s Protect our Girls) is being implemented in Nyanza region in the southwest part of the country.

Magdaline is a recipient of one of the new bikes.  
Wie Fahrräder die Mädchen in Kenia stärken von Janina Schümann

In Kenia arbeiten wir mit der Hilfsorganisation World Bicycle Relief (WBR) zusammen, um mehr Mädchen den Schulbesuch zu ermöglichen. 1.500 Fahrräder haben wir bisher gemeinsam an Jugendliche verteilt. Vor allem Mädchen profitieren von dem Projekt „Tuldine Wasichana Wetu“ („Let’s Protect our Girls“), das in der Region Nyanza im südwestlichen Teil des Landes umgesetzt wird. In …

Weiterlesen
Bevor er an der Workshops teilnahm hatte Valnei eine andere Meinung. © Plan  
Brasilien: Wie Väter gleichberechtigt an der Erziehung mitwirken von Janina Schümann

Valnei aus Brasilien ist Maler und wird gerade zum Krankenpfleger ausgebildet. Aber vor allem ist Valnei ein engagierter Vater und er hat eine starke Meinung darüber, was dafür nötig ist. „Ein guter Vater zu sein, heißt, immer in im Leben deines Kindes präsent sein. Auch Väter haben die Verantwortung, ihre Söhne und Töchter zu unterstützen, …

Weiterlesen
 
KENIA: STELLA RADELT IN EINE BESSERE ZUKUNFT von Janina Schümann

Kurz vor Abschluss der Grundschule bekam Stella ein Baby und musste ihre Schullaufbahn abbrechen. Wenn Teenager Mütter werden, erleben sie häufig soziale Ausgrenzung und Stigmatisierung. Ohne Chance auf Bildung und persönliche Entwicklung scheint eine Zukunft in Armut vorprogrammiert. Doch Stella hat es geschafft. Sie ist inzwischen eine lebensfrohe 19-Jährige und radelt jeden Tag selbstbewusst zur …

Weiterlesen