„Frauen können dieselbe Arbeit wie Männer machen“

von Lara Betz

Die 22-jährige Jayanti Chaudhary ist stolz, sagen zu können, dass sie jetzt eine unabhängige Frau ist. Wenn sie an die Zeit zurückdenkt, in der sie nur Hausarbeiten und Feldarbeit verrichtete, weiß sie ihre neue Freiheit umso mehr zu schätzen. Mit Hilfe von Plan International konnte Jayanti eine Ausbildung machen. Nun führt sie gemeinsam mit anderen Frauen ein erfolgreiches Unternehmen, das Möbel aus Zuckerrohr herstellt.

Jayanti baut Stühle und Bücherregale aus Zuckerrohr und kann so ihre Familie finanziell unterstützen. © Plan International

Jayanti wuchs in einer abgelegenen Gemeinde im Westen von Nepal auf, rund 700 km von der Hauptstadt Kathmandu entfernt. Nachdem sie durch ihre Sekundarschul-Prüfungen fiel, konnte sie ihre Bildung nicht fortsetzen und hatte keine andere Wahl, als mit ihrer Familie von morgens bis abends auf den Feldern zu arbeiten. Danach musste sie sich um ihre jüngeren Geschwister kümmern und Hausarbeiten erledigen. Da blieb keine Zeit mehr für etwas anderes.

Eigenes Einkommen verdienen

Sie fand sich mit ihrem Schicksal ab und ihre Hoffnung, eine Lehrerin zu werden, wurde zu einem unerreichbaren Traum. Als sie sich einer lokalen Frauengruppe von Plan International anschloss, änderte sich ihr Leben grundlegend. In der Gruppe erhalten die Frauen Unterstützung, um selbst Kleinunternehmen gründen und ein eigenes Einkommen verdienen zu können.

Jayanti nahm über die Frauengruppe an einer zweimonatigen Berufsausbildung teil.  Darin lernte sie, Möbel und Dekorationsartikel aus Zuckerrohr zu bauen, das in dieser Gegend häufig vorkommt.

Nach der Ausbildung gründete Jayanti zusammen mit einigen anderen Frauen ihr eigenes Unternehmen. Plan International unterstützte sie bei den Kosten für den Start, und jetzt läuft ihr Betrieb sehr gut. Die Frauen stellen Bücherregale, kleine Stühle und andere Gegenstände aus Zuckerrohr her. Damit verdient jede von ihnen zwischen 70 und 120 US-Dollar pro Jahr.

Die Produkte, die sie herstellen, werden zum örtlichen Markt und nach Indien geliefert. Vor kurzen haben Jayanti und ihr Team ihre Produkte zu einer Messe in Nepalganj im Westen von Nepal geschickt und dort rund 1000 US-Dollar verdient – ihr größter Erfolg bislang. Durch die Teilnahme an der Messe konnte Jayanti ihr Handelsnetz erweitern und neue Geschäftsbeziehungen aufbauen.

Frauen können selbst Veränderung bewirken

Von dem Einkommen, das sie mit den Zuckerrohr-Produkten erwirtschaftet, kann Jayanti die Bildung ihrer jüngeren Schwester finanzieren und ihre Schulmaterialien und Uniformen zahlen. Außerdem unterstützt sie ihre Eltern bei den Haushaltskosten und zahlt für die ärztliche Versorgung ihres Großvaters, der oft krank ist.

Bevor sie sich der Frauengruppe anschloss, dachte Jayanti, dass nur Männer im Zuckerrohrgeschäft arbeiten könnten, weil sie stärker sind. Jetzt vertritt sie eine andere Meinung: „Wir Frauen können dieselbe Arbeit wie Männer machen. Wir brauchen nur die Möglichkeit. Wenn junge Frauen solche Chancen bekommen, können sie nicht nur ihr eigenes Leben verändern, sondern auch anderen helfen, dies zu tun.“

Interessant? Weitersagen:



Schreibe einen Kommentar