Weltgeschichten: Plan International Deutschland e.V., Seite 1

Bevor er an der Workshops teilnahm hatte Valnei eine andere Meinung. © Plan
Brasilien: Wie Väter gleichberechtigt an der Erziehung mitwirken

Valnei aus Brasilien ist Maler und wird gerade zum Krankenpfleger ausgebildet. Aber vor allem ist Valnei ein engagierter Vater und er hat eine starke Meinung darüber, was dafür nötig ist. „Ein guter Vater zu sein, heißt, immer in im Leben deines Kindes präsent sein. Auch Väter haben die Verantwortung, ihre Söhne und Töchter zu unterstützen, …

Weiterlesen
KENIA: STELLA RADELT IN EINE BESSERE ZUKUNFT

Kurz vor Abschluss der Grundschule bekam Stella ein Baby und musste ihre Schullaufbahn abbrechen. Wenn Teenager Mütter werden, erleben sie häufig soziale Ausgrenzung und Stigmatisierung. Ohne Chance auf Bildung und persönliche Entwicklung scheint eine Zukunft in Armut vorprogrammiert. Doch Stella hat es geschafft. Sie ist inzwischen eine lebensfrohe 19-Jährige und radelt jeden Tag selbstbewusst zur …

Weiterlesen
Dilkumari Rai (Mitte) und ihre Mitstreiterinnen öffneten verschlossene Türen. © Plan / Marc Tornow
Inklusion am Mahabharat

„Wir werden geachtet“, triumphiert Dilkumari Rai. Als Präsidentin einer Vereinigung für Frauen mit Behinderung kämpfte die Nepalesin mit ihren Mitstreiterinnen jahrelang gegen Diskriminierung. Sie bewegen sich nur langsam vorwärts und auf Krücken gestützt oder sitzen in Rollstühlen. Der Tagesablauf dieser Frauen scheint eine einzige Bürde zu sein. Denn schon für Menschen ohne Behinderungen stellen die …

Weiterlesen
Der Janaki Mandir von Janakpur ist der Landwirtschaftsgöttin Sita geweiht. © Plan / Marc Tornow
Wohin rollt Nepals kuriose Schmalspurbahn?

Der Staub ist unerträglich, die Hitze ebenfalls. Mittendrin der Bahnhof von Janakpur. Nepals südliche Distrikthauptstadt mit gewichtigem historischem Erbe hat sich sang- und klanglos vom Zugbetrieb entkoppelt. Oder doch nicht? „Janakpur Station“ steht in verblichenen Lettern über der verrammelten Flügeltür an einem rostrot gestrichenen Gebäude. Im ersten Obergeschoss sind die Fensterläden aufgestemmt und frisch gewaschene …

Weiterlesen
BU: Fernverkehrsstraße im „Industrial Belt“ von Biratnagar. Credit: © Marc Tornow
Frauen-Power an Nepals Werkbänken

„Mein versprochenes Gehalt habe ich nie bekommen“, erzählt Sima – und dann rollen Tränen über ihre Wangen. Sie erinnert sich an die Schläge und die Drohungen ihres früheren Arbeitgebers in einer Kleiderfabrik. Der Südosten Nepals gilt als „Industrial Belt“, als eine Art Industriehochburg im Himalaja-Staat. Hier im flachen Tiefland des Terai, direkt an der Grenze …

Weiterlesen
Vielen Familien wie Redians fehlten die Samen für die neue Saison. ©Plan
Äthiopien: Redina freut sich über Regen

Redina Husine, 27 Jahre, lebt mit ihrem Mann Abdella Mohamed und ihren vier Kindern in Äthiopiens Region Oromia. Wie viele andere Haushalte in dieser Region, leben die Familien vom Anbau von Getreide auf ihren kleinen Grundstücken. In vorherigen Jahren reichte ihre Ernte aus, um den jährlichen Nahrungsmittelbedarf zu decken. Allerdings hat die Dürre des Klimaphänomens …

Weiterlesen
Atek wartet mit ihren beiden Kindern Lou und Amou. © Plan
Südsudan: Ein Land zwischen Krieg und Hunger

Die dreijährigen Zwillinge Lou und Amou können kaum stehen, als sie in der Schlange vor dem Gesundheitszentrum von Plan International in Awerial, Bezirk des Lake States in Südsudan, auf Essen warten. Beide Mädchen leiden an einer akuten Mangelernährung, da die Familie ihre letzte Kuh vor zwei Jahren verkaufen musste. „Meine Kinder und ich sind schon …

Weiterlesen
© GPE_Kelley Lynch
Mehr als nur eine Lehrerin

Suwaiba Yunusa ist die einzige Frau im Kollegium der Janbulo Islamiyya Grundschule in Roni im Norden Nigerias. Für die Mädchen an der Schule ist sie nicht nur eine Lehrkraft, sondern auch Vorbild und Vertrauensperson – und für Eltern ein Argument, Töchter zur Schule zu schicken. Suwaiba Yunusa ist 29 Jahre alt und arbeitet als Grundschullehrerin …

Weiterlesen
Plan bereitet die Gemeinden auf Notsituationen vor. © Plan
Ein Jahr nach dem Erdbeben in Ecuador

Bei dem Erdbeben, das am 16. April 2016 die Westküste des nördlichen Ecuadors mit einer Stärke von 7,8 auf der Richterskala erschütterte, kamen mehr als 500 Menschen ums Leben. Wir haben unmittelbar mit unserer Nothilfe begonnen und Kinderschutzzonen und temporäre Lernzentren eingerichtet, in denen Mädchen und Jungen an Sport, Musik, Kunst und anderen spielerischen Aktivitäten …

Weiterlesen
Über Villen und Armenviertel schweben die Gondeln der Seilbahn-Linien von la Paz. © Plan / Marc Tornow
Seilbahn auf den Altiplano

Jeder Schritt wird zur Anstrengung und an sportliche Topleistungen ist für Zugereiste kaum zu denken. Doch La Paz – die höchst gelegene Hauptstadt der Welt – bietet Besuchenden ein ungewöhnliches Transportsystem mit atemberaubenden Perspektiven. Ein Geflecht von Serpentinstraßen legt sich über das schroffe Gebirgs-Terrain von La Paz. Mitten zwischen Wohnvierteln ragen steile Felswände auf, in …

Weiterlesen